Zidane

Fußball International

Zidane-Verpflichtung: Jetzt spricht Juve Klartext

Artikel teilen

Spanische Medien hatten berichtet, dass der Ex-Real-Coach als Sportdirektor zur "Alten Dame" wechselt.

 Juventus Turin hat dementiert, dass Zinédine Zidane als Sportdirektor beim neuen Club von Weltfußballer Cristiano Ronaldo im Gespräch ist. Es handle sich um eine Nachricht ohne jede Grundlage, hieß es aus Kreisen des italienischen Double-Gewinners am Mittwoch. Zuvor hatte die spanische Digitalzeitung "Libertad Digital" berichtet, dass der Ex-Real-Madrid-Coach bei "Juve" Sportdirektor werden soll.

   Zidane hatte in der abgelaufenen Saison mit Ronaldo den dritten Champions-League-Titel in Serie für Real Madrid geholt. Der 46-Jährige, der in den 90er-Jahren auch für Juventus gespielt hatte, beendete danach auf eigenen Wunsch seine Trainertätigkeit bei den "Königlichen". Ronaldo wechselte diese Woche für 112 Millionen Euro von Madrid zu "Juve". Das Ziel der Italiener ist es, erstmals seit 1996 die Champions League zu gewinnen.
 

OE24 Logo