Zulechner vor Wechsel nach Aue

Leihgeschäft

Zulechner vor Wechsel nach Aue

Ex-Grödiger soll beim Schlusslicht der zweiten Liga Spielpraxis sammeln.

Philipp Zulechner steht offenbar vor einem Wechsel in die zweite deutsche Liga. Wie deutsche Medien berichten, soll der 24-Jährige von Bundesligisten Freiburg bis Saisonende an den FC Erzgebirge Aue verliehen werden und beim Schlusslicht Spielpraxis sammeln. "Hier sind wir weit, die Gespräche laufen. Interesse besteht von beiden Seiten. Ich hoffe, er ist bis zum Trainingsstart da”, so Aue-Präsident Helge Leonhardt gegenüber der "Dresdner Morgenpost".

Krankheit wirft Stürmer zurück
Zulechner war im Jänner von Grödig nach Freiburg gewechselt, konnte sich bei den Breisgauern bislang aus gesundheitlichen Gründen nicht durchsetzten. Der österreichische Stürmer war im April an einem Infekt der Atemwege erkrankt, der sich auch auf die Gelenke ausbreitete. Der Ex-Grödiger konnte wochenlang nicht voll trainieren und kam in der Bundesliga erst zu zwei Kurzeinsätzen.

Zuletzt spielte Zulechner im Regionalliga-Team und erzielte in den jüngsten fünf Partien immerhin vier Treffer.