FC Barcelona nicht dabei

Das sind Messis Champions-League-Favoriten

Lionel Messi glaubt nicht unbedingt, dass sein neuer Klub Paris St. Germain die Champions League heuer gewinnt. Auf seiner Liste stehen mehrere Kandidaten.

Mit dem FC Barcelona stemmte Lionel Messi vier Mal den Henkelpott für den Gewinn der Königsklasse in die Höhe. Die Katalanen stecken nach seinem Abgang in einem Mega-Umbruch. Deswegen sieht Messi seinen Ex-Klub heuer nicht als Titelanwärter. Auf seiner Liste stehen sechs andere Top-Klubs, wie er in einem Interview mit "France Football" erklärt. 

"Alle glauben, dass Paris Saint-Germain die Champions League gewinnt. Aber es gibt noch mehr Kandidaten. Chelsea, Manchester City, Manchester United, Real Madrid, das immer stark ist, Bayern München und Inter. Und wahrscheinlich habe ich noch welche vergessen."

CL-Titel mit PSG? Messi: "Sind einen Schritt hinter den Mannschaften"

PSG hat sich im Sommer mit zahlreichen Stars verstärkt. Neben Messi wechselten unter anderem Europameister Gianluigi Donnarumma, Ex-Real Kapitän Sergio Ramos und Flügelflitzer Achraf Hakimi an die Seine, um das ersehnte Ziel vom ersten Titelgewinn in der Königsklasse zu realisieren. Der Start in die Saison war für PSG dabei vielversprechend. Nach einen eher ernüchternden Remis gegen Club Brügge gewannen Messi und Co. daheim gegen Vorjahresfinalist Manchester City mit 2:0. Messi gelang dabei das erste Tor für seinen neuen Arbeitgeber.

Der Angreifer sagte weiter: "Wir haben einige tolle Einzelspieler, aber wir müssen uns noch besser kennenlernen und eine Einheit werden. Um Titel zu holen, muss man als Team auftreten. Darum glaube ich, dass wir einen Schritt hinter den Mannschaften sind, die ich vorhin genannt habe. Sie verfügen über mehr Erfahrung im Kollektiv als wir."