Hat Barca bereits die Koeman-Nachfolge?

Barca-Trainer angezählt

Hat Barca bereits die Koeman-Nachfolge?

Eine weitere Nacht zum Vergessen: Das 0:3 gegen Lissabon stürzt die Katalanen noch tiefer in die Kriese. Barca-Chef Laporta soll bereits die Koeman-Nachfolge gefunden haben. 

Was für ein Debakel! Nach der 0:3-Heimniederlage gegen FC Bayern folgt nur zwei Wochen später das 0:3 gegen Benfica Lissabon. Nach nur zwei Spieltagen in der Königsklasse, ist die Chance aufs Achtelfinale gering. Vorne zu harmlos, hinten unorganisiert und löchrig wie die Käsereibe. 

Fakt ist, dass sich der FC Barcelona seit Wochen in der Abwärtsspirale befindet. Das 3:0 gegen Levante am vergangenen Wochenende in der Liga scheint nur ein kurzes Strohfeuer gewesen zu sein. Die Fans der Katalanen fordern rasche Veränderungen, Trainer Koeman muss nach nur einem Jahr um seinen Posten fürchten. 

"Ich habe den Rückhalt der Spieler" 

Der Niederlande wurde nach der Barca-Blamage gefragt, ob er noch Rückendeckung verspüre: „Ich habe den Rückhalt der Spieler, sie stehen hinter mir. Ob ich den Rückhalt der Vereinsführung habe, weiß ich nicht“, antwortete Koeman. Sein Landsmann und Mittelfeld-Stratege Frenkie de Jong nimmt seinen Trainer in Schutz: „Es ist keine Lösung, jetzt den Coach zu wechseln. Es sind noch genügend Spiele, um weiterzukommen. Wir müssen diese Situation gemeinsam durchstehen und hart arbeiten“. 

Laporta schaut sich um 

„Radio Catalunya“ berichtet derweil, dass sich die Trainerliste der Nachfolge-Kandidaten von Koeman um einen prominenten Namen erweitert hat! Klub-Boss Joan Laporta (59) soll ein Befürworter von Andrea Pirlo (42) sein, der nach seiner Entlassung bei Juventus Turin aktuell ohne Verein ist.