3:1 – Rapid ringt Steaua Bukarest nieder

EL-Playoff

3:1 – Rapid ringt Steaua Bukarest nieder

Rapid konnte großen Schritt Richtung Euro-League-Gruppenphase machen.

Rapid Wien hat gute Chancen auf die siebente Teilnahme an der Europa-League-Gruppenphase. Am Donnerstag gewannen die Grün-Weißen im Play-off-Hinspiel gegen Steaua Bukarest mit 3:1 (2:0). Für Rapid trafen Christoph Knasmüllner (4.), Mario Sonnleitner (39.) und Stefan Schwab (48.). Für Bukarest erzielte Harlem Gnohere (47.) das zwischenzeitliche 2:1.

Das Rückspiel steigt am kommenden Donnerstag in Bukarest. Mit einer starken Leistung fügte die Mannschaft von Trainer Goran Djuricin Steaua die erste Niederlage nach acht ungeschlagenen Spielen zu. Djuricin setzte vor 19.300 Zuschauern auf jene Mannschaft, die vergangene Woche für den 4:0-Sieg gegen Slovan Bratislava sorgte. Auch Kapitän Stefan Schwab, der am Wochenende ausfiel, war wieder fit.

Auf dem Rasen startete das Spiel ohne großes Abtasten. Schon vor Rapids früher Führung gab es auf beiden Seiten kleinere Chancen. Nach einer Ecke für die Rumänen ging Rapid nach einem mustergültigen Konter in der vierten Minute in Führung. Marvin Potzmann setzte Thomas Murg mit einem schönen Wechselpass ein, Murg spielte auf Knasmüllner und der Held des Slovan-Spiels traf überlegt zur 1:0-Führung.

Rapid mit bärenstarker erster Hälfte

Danach zog sich Rapid zurück und überließ Steaua die Kontrolle. Rapid stand die meiste Zeit sicher und die Rumänen spielten keine große Torchance heraus. Die einzige Chance auf den Ausgleich vergab Filipe Teixeira per Volleyschuss nach einer Ecke und einem kleinen Patzer von Richard Strebinger (20.). Der Rapid-Tormann machte sein Missgeschick mit einer starken Parade aber gleich wieder gut.

Nach knapp einer halben Stunde kam Rapid wieder stärker auf. Allerdings wurden die Grün-Weißen überwiegend nach Gegenstößen gefährlich. Stürmer Deni Alar vergab in der Folge gleich drei gute Chance. Zunächst nach einem Haken (25.) von rechts, dann per Kopf nach Schwab-Flanke (31.) und schließlich nach einem Dribbling (38.). Der zweite Treffer gelang dann nach einer Standardsituation.

Sonnleitner verwandelte nach einer Ecke von Knasmüllner per Kopf in der 39. Minute zum 2:0. Der harte Kern der Rapid-Fans ließ sich von der starken Leistung allerdings nicht besänftigen. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff präsentierten sie ein Spruchband "wenn das Präsidium schweigt, muss die Kurve lauter werden", gefolgt von "Gogo raus"-Rufen. Damit war Trainer Djuricin gemeint, der schon vor Spielbeginn von den Rapid-Ultras verbal attackiert wurde. Per offenem Brief, der vor dem Stadion verteilt wurde, forderte die Fangruppe "Gogo raus!"

Rapid erkämpft sich Sieg in Unterzahl

Nach einem Doppeltausch kamen die Rumänen mit viel Schwung aus der Kabine. Der eingewechselte Florinel Coman hatte wenige Sekunden nach Wiederanpfiff bereits eine gute Chance, in der 47. Minute gelang Steaua dann der Anschlusstreffer. Gnohere verwandelte eine Hereingabe von Alexandru Stan aus kurzer Distanz.

Rapid fand darauf aber schnell die passende Antwort. Schwab erhöhte zwei Minuten später nach einer abgewehrten Hereingabe von Murg von knapp außerhalb des Sechzehners mit etwas Glück auf 3:1. Richtig in den Griff bekamen die Wiener die Partie aber auch mit dem Zwei-Tore-Vorsprung nicht. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Auch Rapid stand trotz der komfortablen Führung nicht kompakt.

Steaua kam zu besseren Chancen als vor der Pause. In der 73. Minute rettete Strebinger nach einer Flanke gegen Teixeira und Coman. In der Schlussphase musste Rapid noch um den Zwei-Tore-Vorsprung zittern. Zunächst sah Veton Berisha in der 83. Minute nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. Dann vergab Raul Rusescu (89.) eine gute Chance und schließlich traf Coman in der 90. Minute noch die Latte.

Statistik zum Spiel

Fußball-Europa-League/Play-off/Hinspiel: SK Rapid Wien - Steaua Bukarest Endstand 3:1 (2:0). Wien, Allianz Stadion, 19.300, SR William Collum (SCO).

Rückspiel am 30. August (20.30 Uhr MESZ) in Bukarest - der Aufsteiger steht in der Europa-League-Gruppenphase.

Tore: 1:0 ( 4.) Knasmüllner
      2:0 (39.) Sonnleitner
      2:1 (47.) Gnohere
      3:1 (49.) Schwab

Rapid: Strebinger - Potzmann, Sonnleitner, Barac, Bolingoli - D. Ljubicic, Schwab - Murg (89. Müldür), Knasmüllner (86. Kostic), Berisha - Alar (68. Ivan)

Steaua: Balgradean - Benzar, Planic, Balasa, Stan - Popescu (46. Man), Pintilii - Roman (57. Rusecu), Morutan (46. Coman), Teixeira - Gnohere

Gelb-Rot: Berisha (83./wiederholtes Foulspiel)

Gelbe Karten: Sonnleitner bzw. Popescu, Pintilii

Die Besten: Strebinger, Knasmüllner, Sonnleitner bzw. Teixeira, Coman



 Spielende

Das wars!

Rapid gewinnt mit 3:1 gegen Steaua Bukarest!

 90. Minute

Lattenschuss Steaua!

Da hat Rapid jetzt Glück gehabt! Ein Schuss der Rumänen knallt an die Latte! Vier Minuten Nachspielzeit...

 89. Minute

Murg geht

Müldür kommt für Murg in die Partie!

 88. Minute

Rapid kontrolliert Spiel

Sehr sicher wird nun der Ball in den eigenen Reihen gehalten - Steaua wirkt derzeit nicht so, als ob sie noch zulegen könnten.

 86. Minute

Knasmüllner vom Feld

Rapid muss das 3:1 jetzt verteidigen. Knasmüllner geht, für ihn kommt Kostic.

 84. Minute

Berisha muss vom Platz

Rapid nur noch zu 10. - Berisha muss mit Gelb-Rot vom Platz!

 80. Minute

Ivan macht Dampf

Etwas über 19.000 Zuseher im Weststadion feiern Rapid weiter lautstark an. Ivan bringt frischen Wind ins Angriffsspiel!

 78. Minute

Kleine Unsicherheit

Erste kleine Unsicherheit von Strebinger, da mangelt es an Kommunikation mit den Mitspielern, hätte den Ball fangen können, faustet in aber mitten in die Gefahrenzone. Nichts passiert!

 75. Minute

Rapid-Viertelstunde beginnt

15 Minuten noch und die Fans klatschen die Rapid-Viertelstunde ein. Mit diesem Ergebnis könnte Rapid mit einem guten Gefühl nach Bukarest fahren.

 73. Minute

Strebinger hält!

Ganz stark von Strebinger! Der Rapid-Goalie ist mittlerweile ein unverzichtbarer Rückhalt im Spiel der Hütteldorfer. Dreimal wirft er sich den Steaua-Spielern entgegen und pariert bravourös!!

 71. Minute

Starker Freistoß!

Schnell abgespielter Freistoß und Murg verzieht nur knapp!

 68. Minute

Ivan für Alar im Spiel

Tatsächlich. Djuricin nimmt Alar aus dem Spiel, ihm ist heute nicht viel aufgegangen und er bringt den 21-jährigen Ivan.

 65. Minute

Ivan statt Alar?

Es gäbe eine Alternative auf der Bank im Angriff: Ivan. Der Rumäne brennt sicher auf einen Einsatz gegen seine Landsleute.

 62. Minute

Steaua wird stärker

Die Chancen für Steaua werden mehr. Zum Glück sind die Rumänen im Abschluss überhastet. Weh tun Rapid unnötige Ballverluste im Angriff. Alar vor allem zu fehlerhaft.

 59. Minute

Hier ist alles drin

Steaua ist in der Lage Rapid immer wieder zu überraschen und schnell und direkt in die Spitze zu spielen. Rapid auf der andren Seite weiter feldüberlegen.

 55. Minute

Partie etwas beruhigt

Die Partie nach diesem Schlagabtausch direkt nach der Pause nun etwas beruhigt... Rapid muss aber in der Defensive konzentriert bleiben. Und vorne muss man effizienter sein, die Chancen sind da hier und heute einen klaren Sieg herauszuschießen.

 52. Minute

Missverständnisse

Das Zusammenspiel zwischen Alar und dem Rest der Offensivkräfte passt noch nicht! Das ist in vielen Situationen erkennbar. Drei, vier Top-Chancen wurden durch falsche Laufwege gar nicht ermöglicht.

 49. Minute

TOOOOOOOOOOOOOOOOR für Rapid!

Schwab trifft 2 Minuten nach dem Anschlusstreffer zum 3:1!!!! Das war die perfekte Antwort auf den Schock durch das Auswärtstor.

 47. Minute

Tor für Steaua!

Was für ein Schock - direkt nach Wiederanpfiff startet Steaua extrem offensiv. Die erste Chance kann Strebinger noch vereiteln, wenige Sekunden später klingelt es! Nur noch 1:2!

 Halbzeit

"Gogo raus"-Rufe der Fans

Trotz 2:0-Führung fordern die Fans eine Ablöse des Trainers: Hier mehr: Rapid: Ultras-Brief sorgt für Mega-Wirbel

 Halbzeit

Halbzeit

2:0-Halbzeitführung für Rapid! Es geht in die Halbzeitpause...

 45. Minute

Gelb für Popescu

Hartes Einsteigen gegen Murg und es gibt die erste Gelbe im Spiel!

 43. Minute

Wichtiges 2:0

Das Tor war einstudiert, der Laufweg von Sonnleitner klar abgemacht. Ganz wichtig von Rapid vor der Pause noch eins draufzusetzen. Chancen gab es genug! Bisher ein toller Auftritt der Hütteldorfer.

 39. Minute

TOOOOOOOR für Rapid!

2:0 durch Mario Sonnleitner! Nach einem Eckball köpft der Verteidiger das 2:0!

 38. Minute

Alar vergibt nächste Chance

Erneut Top-Chance Rapid, der perfekte Pass auf Alar, anstatt direkt abzuziehen dribbelt der Stürmer, lässt zwei Gegenspieler aussteigen und scheitert dann am Keeper!

 34. Minute

Top-Chance Berisha

Berisha wäre eigentlich im Abseits gestanden, das wird aber nicht geahndet. Die Nummer 9 vergibt aber alleine vor dem Tor.

 32. Minute

Starke Partie von Schwab

Der Kapitän bisher ohne Fehl und Tadel, nachdem eine Maß-Flanke von ihm genau den Kopf von Alar findet (knapp vorbei), klärt er souverän im Zweikampf!

 29. Minute

Steaua macht Fehler

Die Rumänen zeigen sich nicht so ballsicher wie Rapid und begehen immer wieder Fehler - mittlerweile ziehen sie sich bei Ballbesitz von Rapid sehr weit zurück und versuchen lange Bälle zu spielen. Die kommen aber gar nicht an! Rapid kontrolliert die Partie.

 26. Minute

Gute Chance Rapid!

Fehler bei Steaua, der Ball kommt zu Alar, der sich gut durchsetzt, der Abschluss aber zu zentral. In der Mitte wäre Berisha frei gestanden.

 23. Minute

Aggressiv im Zweikampf

Von der Einstellung her passt das! Sehr gutes Zweikampfverhalten, leider ab und an Abspielfehler die gute Chancen verhindern.

 19. Minute

Top-Chance Steaua

Steaua mit der Doppel-Chance nach einer Ecke, zweimal steht Strebinger aber richtig und entschärft die Situation!

 16. Minute

Da ist Biss in der Partie

Klar, es geht hier um Millionen! Fast 3 Millionen gäbe es fix in der Euro League, weitere 750.000 für jeden Sieg in der Gruppenphase. Und Rapid zeigt sich bisher in Spiellaune und bis in die Haarspitzen motiviert. Die Grün-Weißen zeigen wieder mal ein ganz anderes Gesicht. Bolingoli vor allem sehr agil und wie man ihn kennt, sehr offensiv!

 14. Minute

Intensives Spiel

Gutes Niveau in der Partie, es geht schnell hin und her, Steaua versteckt sich überhaupt nicht, dadurch viele Räume. Vielleicht kann das Rapid wieder nutzen, im Umschaltspiel hat der Rekordmeister seine Stärken.

 10. Minute

Das muss Auftrieb geben

Diese frühe Führung ist wahrscheinlich genau das, was Rapid dringend gebraucht hat, die Spieler gehen selbstbewußt zur Sache und machen weiter Druck!

 6. Minute

Traumstart!

Steaua hatte kurz vor dem 1:0 durch starke Flanken einige brenzlige Situationen im Rapid-Strafraum provoziert... nach einem Corner für die Gäste geht es aber blitzschnell. Das Tor durch Knasmüllner war Teil eines perfekten Konters. Super vorbereitet von Potzmann und Murg! Potzmann hatte dabei zwei, drei Gegenspieler aussteigen lassen und einen Traumpass gespielt, Murg steckt durch, Knasmüllner schob eiskalt ein.

 4. Minute

TOOOOOOOOOOOOR für RAPID!

Direkt nach einer gefährlichen Szene für Steaua schlägt "Euro-Knasi" zu! 1:0 für Rapid!!!!!!

 2. Minute

Rapid mit erster Aktion

Rapid beginnt schwungvoll und hat die erste Offensivszene, Ein Schuss von Kansmüllner einige Meter außerhalb des Strafraums geht aber klar daneben.

 1. Minute

Los geht's!

Es geht los - ein extrem wichtiges Spiel für die Hütteldorfer heute gegen Steaua!

 20:27

Es geht um viel

Die Euro-League-Hymne ertönt, es wird abgeklatscht... Rapid startet in Kürze ins nächste grün-weiße Schicksalsspiel!

 20:20

Gleich geht's los!

 20:10

Ivan als Geheimwaffe

Andrei Ivan soll heute von der Bank kommen und mithelfen seine rumänischen Landsleute im EL-Playoff auszuschalten. Beim 4:0 gegen Slovan saß der Rumäne ebenfalls zunächst auf der Bank. Der große Durchbruch gelang dem Offensivmann bei Rapid noch nicht. "Er hat Riesenpotenzial, das er aber noch nicht ausgeschöpft hat. Er macht Sachen, die top sind, und dann wieder Sachen, wo ihm die Routine fehlt. Ich bin gespannt, wann er draufkommt, was er in den 90 Minuten machen muss. Wenn er das geschafft ht, werden wir ihn wahrscheinlich nicht mehr lange bei Rapid haben", so Djuricin über Ivan.

 19:54

Anspannung steigt....

 19:54

Warnung vor Steaua-Spitze

Djuricin erwartet eine zunächst eher abwartende Steaua-Mannschaft. "Sie werden wahrscheinlich tief stehen, da sind sie sehr kompakt und entschlossen in den Zweikämpfen." Umso mehr gelte es für Rapid, die richtige Balance zu finden. "Es wäre nicht gut, wenn wir 90 Minuten nur vorne attackieren. Wir müssen intelligent im Ballbesitz sein und den Gegner gut bespielen." Djuricin warnte vor allem vor der französischen Solospitze Harlem Gnohere, der beim 2:1-Heimsieg im Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde gegen Hajduk Split beide Treffer erzielte. "Er kann den Ball gut halten und ist richtig torgefährlich." Sollte der Goalgetter neutralisiert werden können, stünden die Chancen gut, eines der großen Saisonziele zu erreichen. "Wir werden alles probieren, um uns eine gute Ausgangsposition zu verschaffen", versprach der 43-Jährige .

 19:49

Djuricin unter Druck

Djuricin gab als Devise aus: "Kein Tor bekommen und mindestens eines schießen." Die Umsetzung dieses Vorhaben dürfte jedoch schwierig werden. "Steaua hat vife Spieler, eine routinierte Mannschaft. Es wird eine harte Aufgabe, doch auf jeden Fall eine machbare", vermutete der unter Druck stehende Rapid-Coach.

 19:41

Letzte Einheiten bei den Rapid-Spielern

 19:40

So spielt Rapid

 19:25

LASK-Spiel abgehakt

Das 1:2 vom Sonntag gegen den LASK ist abgehakt, die in Pasching zunächst geschonten Thomas Murg, Deni Alar und Marvin Potzmann kehren wieder in die Anfangsformation zurück. Auch Stefan Schwab steht wieder zur Verfügung, obwohl dem Kapitän zuletzt Knieprobleme zu schaffen machten.

 19:22

Es braucht Leistung wie gegen Slovan

Trotz der jüngsten Rückschläge in der Fußball-Bundesliga nimmt Rapid das Play-off-Hinspiel zur Fußball-Europa-League heute im Allianz Stadion gegen Steaua Bukarest mit viel Optimismus in Angriff. Mut macht den Hütteldorfer unter anderem das Heim-4:0 vor einer Woche gegen Slovan Bratislava - eine ähnliche Leistung wie damals soll die Tür zu Gruppenphase aufstoßen.

 19:19

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Oe24 tickert für Sie LIVE ab 20:30 das Euro-League-Quali-Hinspiel zwischen Rapid und FCSB - besser bekannt als Steaua Bukarest.