Rapid-Fans sorgen für Prügel-Eklat

Wilde Szenen im London Stadium

Rapid-Fans sorgen für Prügel-Eklat

Rapid kämpfte in der Europa League gegen West Ham um wichtige Punkte - doch auch auf den Fanrängen flogen die Fetzen.

Auf der Insel sind Probleme mit den Fans keine Seltenheit. Doch in diesem Fall sind es nicht nur britische Ultras, die für Ärger sorgen. Rund 1.200 Rapid-Anhänger folgten ihrer Mannschaft nach London, um für heimische Atmospähre zu sorgen. Beim 1:0 der "Hammers" eskalierte dann jedoch die Stimmung und endete in einem handfesten Fan-Streit.

 

 

Um die 20 "Grün-Weiße" ließen sich auf die Provokationen der britischen Fans ein, überwanden die Tribühnen-Absperrung und attackierten die Ordner, die Polizei und die gegnerischen Anhänher. Bierbecher flogen auf beiden Seiten.

© Getty
Rapid-Fans sorgen für Prügel-Eklat
× Rapid-Fans sorgen für Prügel-Eklat

Auch nach Abpfiff hatten die Security-Kräfte allerhand zu tun, aus dem Sektor der Briten flogen diverse Gegenstände in den Block der Rapid-Fans. Wieder konnten Ordner und später auch Kräfte der Polizei Schlimmeres verhindern.

+++ Hier alle Details zum Rapid-Hit im Sport24-LIVE-Ticker +++

In puncto Stimmung machte den Rapidlern jedoch keiner etwas vor. Im fast ausverkauften London Satdium waren hauptsächlich die Gesänge der Hütteldorfer zu hören.