Janko trifft und sieht Rot

Unnötige Sperre

Janko trifft und sieht Rot

Sydney-Legionär stand bei Quali-Partie in Moldawien im Mittelpunkt.

Das war wirklich unnötig: Nach einer kleinen Rangelei mit Moldawiens Goalie Cebanu verpasste Janko dem Moldawier einen Schlag in die Seite – Rot! Damit fehlt der Siegestorschütze auf alle Fälle am Sonntag im so wichtigen Heimspiel gegen das Team aus Montenegro.

Eventuell erwartet Janko sogar eine noch längere Sperre. Es gilt, den Urteilsspruch der UEFA abzuwarten. Janko: "Es war ein hitziges Spiel auf beiden Seiten. Mir da direkt die Rote Karte zu geben, war starker Tobak!"

"Hat sich provozieren lassen"
Teamchef Koller war über den Ausschluss seines Stürmers verärgert. "Wenn wir die Rote Karte von Marc Janko sehen, sind die drei Punkte das Erfreulichste. Er hat sich provozieren lassen", so der Schweizer zur hitzigen Schlussphase.

Diashow: Die Bilder zu Moldawien gegen Österreich