Kapitänsbinde von Ronaldo wird in Serbien versteigert

Auktion für schwer kranken Jungen

Kapitänsbinde von Ronaldo wird in Serbien versteigert

Beim WM-Quali-Spiel zwischen Portugal und Serbien schmiss Cristiano Ronaldo vor lauter Zorn seine Kapitänsbinde auf den Boden. Diese wird nun im Netz versteigert.

Weil Portugal mit Cristiano Ronaldo in letzter Sekunde das Siegestor gegen Serbien aberkannt wurde, schmiss der Superstar seine Kapitänsbinde am Spielfeldrand auf den Boden und kochte sichtlich vor Wut. Nun tauchten im Netz spannende Details auf.

Die begehrte Kapitänsbinde wurde scheinbar von einem Stadion-Mitarbeiter aufgehoben und aktuell im Netz versteigert. In Serbien liegt das Gebot derzeit bei umgerechnet rund 4000 Euro. Die Auktion läuft sogar noch wenige Tage.

Der Erlös soll einem schwer kranken 6-monatige alten Jungen zugutekommen, der an einer spinalen Muskelatrophie leidet. Die Behandlungskosten sollen rund 2,5 Millionen Euro betragen. Damit könnte man zumindest einen Bruchteil finanzieren.