macho

Griechenland

Macho siegt mit AEK

AEK Athen siegt mit Macho im Tor 3:0 gegen Xanthi. Panathinaikos gewinnt ohne verletzten Ivanschitz.

Österreichs Fußball-Teamgoalie Jürgen Macho dürfte endgültig das Einserleiberl bei seinem Club AEK Athen zurückerobert haben. Der Wiener spielte wie schon am vergangenen Wochenende gegen den Andreas-Ivanschitz-Club Panathinaikos auch am Mittwoch beim 3:0-Heimsieg gegen Skoda Xanthi durch. Bei den Verlierern saß der Österreicher Michael Gspurning auf der Bank.

Ivanschitz weiter verletzt
Panathinaikos befindet sich in der griechischen Meisterschaft auch ohne Andreas Ivanschitz auf Meisterkurs. Die Athener siegten auswärts gegen Atromitos durch einen Treffer von Sarriegi (52.) mit 1:0 und führen damit je vier Punkte vor Titelverteidiger Olympiakos, der ein Spiel weniger ausgetragen hat, und dem Macho-Club AEK Athen. Ivanschitz musste wie schon am Sonntag gegen AEK wegen einer Adduktorenverletzung passen.