Zwei Tore in der Reserve-Mannschaft

Nur für Reserve

Maierhofer trifft im Doppelpack

Artikel teilen

Bei der ersten Mannschaft muss sich der Ex-Rapidler trotzdem hinten anstellen.

Der österreichische Fußball-Teamspieler Stefan Maierhofer hängt derzeit bei den Wolverhampton Wanderers in der Warteschleife. Nach seiner Leistenoperation stieg der Stürmer vor zwei Wochen wieder voll ins Mannschaftstraining ein, allerdings stand er seither in keinem Pflichtspiel mehr im Aufgebot.

Doppelpack
"Die Operation hat mich zurückgeworfen. Und wir haben eben einen Kader von 34 Spielern, da ist es nicht leicht, in die Mannschaft zu kommen", erklärte der Niederösterreicher. Am vergangenen Montag war Maierhofer für die Reserve-Mannschaft der "Wolves" im Einsatz und erzielte beim 4:1 im Freundschaftsspiel gegen Wrexham zwei Treffer. "Da habe ich genauso wie im Training gezeigt, dass ich Tore machen kann", sagte der 2,02-m-Angreifer.

Wann er seine Qualitäten wieder in einem Pflichtspiel unter Beweis stellen darf, ist allerdings offen. "Ich trainiere gut und bin überzeugt, dass ich meine Chance bekommen werde", betonte der Ex-Rapidler. Allzu lange will Maierhofer darauf nicht warten. "Wenn ich nicht spiele, muss ich mir natürlich Gedanken machen. Ich bin ja nicht mehr 20 und kann es mir nicht leisten, ein Jahr auf der Bank zu sitzen", sagte der 27-Jährige, der im Sommer um kolportierte zwei Millionen Euro von Wien-Hütteldorf nach Wolverhampton gewechselt war und einen Vier-Jahresvertrag erhalten hatte.

Überraschungssieg
Als kleiner Trost blieb Maierhofer die Freude über den überraschenden 1:0-Heimsieg am Mittwoch gegen Tottenham Hotspur und den damit verbundenen Vorstoß auf Premier-League-Rang 15. Weiter geht es für die "Wolves" erst am 20. Februar vor eigenem Publikum gegen Spitzenreiter Chelsea, am kommenden Wochenende ist der Maierhofer-Club spielfrei, weil die FA-Cup-Achtelfinali auf dem Programm stehen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo