ManCity auf Titelkurs

England

ManCity auf Titelkurs

Manchester City schlägt Newcastle 2:0. Weimann bei Villa-Remis verletzt.

Manchester City hat am Sonntag einen riesigen Schritt Richtung Meistertitel in der englischen Fußball-Premier-League gemacht. City feierte einen 2:0-Auswärtserfolg gegen Champions-League-Anwärter Newcastle und bleibt in der Pole Position. Manchester United konnte mit einem Heimsieg gegen Swansea (Anpfiff 17.00 Uhr) mit dem Stadtrivalen punktemäßig gleichziehen, wies aber vor der Partie ein um gleich zehn Treffer schlechteres Torverhältnis auf.

Toure mit Doppelpack
Erfolgsgarant für City war Yaya Toure, nach seinem Doppelpack (70., 89.) steht sein Club unmittelbar vor dem ersten Meistertitel seit 1968. City hat in der letzten Runde gegen die Queens Park Rangers Heimrecht, United muss in Sunderland antreten.

Tottenham Hotspur musste sich auswärts gegen Aston Villa mit einem 1:1 zufriedengeben und blieb damit im Kampf um einen direkten Startplatz in der Champions League vorerst hinter Arsenal. Arsenal weist 67 Punkte auf, dahinter folgen Tottenham (66), Newcastle (65) und Chelsea (61/ein Spiel weniger).

Weimann verletzt
Bei Aston Villa kam der Österreicher Andreas Weimann in der 52. Minute ins Spiel, musste aber nur 18 Minuten später wieder ausgewechselt werden. Weimann verletzte sich bei einem Zusammenprall mit Tottenham-Tormann Brad Friedel, über den Verletzungsgrad lagen zunächst keine Informationen vor. Villa hat nach dem Remis den Klassenerhalt mit hoher Wahrscheinlichkeit geschafft.

Bolton zittert
Zittern müssen hingegen die Bolton Wanderers, die sich daheim gegen West Bromwich nach einer 2:0-Führung mit einem 2:2 zufriedengeben mussten. Bei den Gästen wurde Paul Scharner in der 78. Minute eingewechselt.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×