Transfer-Coup

Marc Janko schreibt für ÖSTERREICH

Artikel teilen

Das ist der erste große Sensationstransfer für die WM: ÖSTERREICH verpflichtete Marc Janko (26) als Kolumnisten für die WM in Südafrika.

Für welchen Top-Klub Marc Janko in der nächsten Saison stürmen wird, steht noch nicht fest. Fulham, Birmingham, Blackburn und Fenerbahçe jagen den Bullen-Torjäger. Fix ist aber schon: Unser Teamkapitän wird während der WM in Südafrika täglich für ÖSTERREICH schreiben. Das ist eine Top-Sensation.

Janko verstärkt somit unser prominentes Expertenteam um Hans Krankl und Toni Polster.

Bereits heute gibt Marc Janko, der zurzeit mit Freundin Nina auf Sardinien urlaubt, seine WM-Tipps ab. Und der (Noch-)Salzburger setzt dabei schwer auf die Spanier:

Europameister Spanien wird auch Weltmeister
Für mich hat Spanien nicht nur die ausgeglichenste Mannschaft, sondern auch die besten Individualisten. Das haben wir schon bei unserer EURO gesehen. Die heutige Truppe ist fast identisch und sogar noch stärker geworden. Sie spielt den besten Fußball der Welt. Darum wird Spanien auch den Titel holen.

Barcelonas Iniesta wird der Spieler des Turniers
Andres Iniesta ist der kompletteste Spieler. Er ist das Hirn der spanischen Mannschaft, der Ideengeber und der Regisseur. Dazu kommt jetzt: Er ist aufgrund seiner Muskelverletzung, die ihn zu einer fast zweimonatigen Pause zwang, topfit und nicht wie die anderen Weltstars von der langen Saison ausgelaugt.

Liverpools Fernando Torres wird der Schützenkönig
Torres ist derzeit einer der besten Torjäger der Welt, beidbeinig und auch kopfballstark. Er ist immer brandgefährlich und unberechenbar. Der Spanier hat sich auch in England weiterentwickelt und ist noch robuster geworden. Bei der EURO machte er mit seinem Goldtor gegen Deutschland Spanien zum Europameister.

Südafrika wird sicher bei der WM überraschen
Ich traue den Gastgebern bei der WM die eine oder andere Überraschung zu. Mit Carlos Alberto Parreira (Bild oben) haben sie einen sehr erfahrenen Trainer, der schon 1994 mit Brasilien den Titel geholt hat. Schon beim Confed-Cup im Vorjahr hat die „Bafana Bafana“ gezeigt, dass sie mit Spanien und Brasilien mithalten kann. Jetzt ist Südafrika noch stärker, hat sich intensiv auf die Heim-WM vorbereitet.

OE24 Logo