arnautovic jubel

Inter-Boss

"Marko so gut wie fix"

Teamstürmer Marko Arnautovic kommt seinem Traum näher. Für Inter-Mailand-Präsident Moratti scheint sein Kauf beschlossene Sache.

„Er ist ein sehr interessanter junger Spieler“, sagt Inter-Mailand-Präsident Massimo Moratti in einem Interview mit der italienischen Gazzetta dello Sport. „Ich denke, wir sind ganz nahe am Vertragsabschluss.“

Endlich fix?
In die Transfer-Saga um den 20-jährigen Teamstürmer scheint endlich wieder Bewegung zu kommen: Zunächst hatte der Wechsel vom niederländischen Klub Twente Enschede zu Italiens Meister schon als fix gegolten. Doch dann kam Arnautovics Verletzung dazwischen (Ermüdungsbruch im Mittelfuß). Chelsea, zunächst ebenfalls interessiert, ließ sich abschrecken. Inter wartete die medizinischen Tests ab, verhandelte aber weiter.

Teuerster Spieler
In dieser Woche könnte es endlich zu einem Vertragsabschluss kommen. Zehn Millionen Euro stehen im Raum – eine Summe, die Arnautovic damit zum teuersten österreichischen Spieler machen würden.

Augenhöhe mit Real
Moratti spricht auch über einen möglichen Wechsel von Superstar Zlatan Ibrahimovic zu Barcelona. Derzeit liege kein Angebot vor, aber: „Er ist der Beste von allen. Wenn Bayern 70 Millionen für Ribéry will, könnte ich 90 für Zlatan verlangen.“

Weitere Wunschspieler des Klubs wären – neben Arnautovic – die Chelsea-Stars Deco und Ricardo Carvalho. Die beiden Portugiesen haben schon beim FC Porto mit Coach Mourinho gearbeitet. Von Real Madrids Kaufrausch lässt sich Moratti nicht beirren: „Mein Inter-Team wird auf Augenhöhe mit Spanien sein.“