Mega-Sperre für Goalie-Ausraster

Mattersburg

Mega-Sperre für Goalie-Ausraster

Mattersburg-Goalie Kuster für sechs Spiele gesperrt.

Der Strafsenat der Fußball-Bundesliga hat Mattersburg-Goalie Markus Kuster am Montag zu einer Sperre von sechs Spielen verdonnert. Zusätzlich wurde eine auf sechs Monate bedingte Sperre von zwei Partien ausgesprochen. Kuster sah am Samstag bei der 0:9-Heimniederlage gegen die Austria wegen Tätlichkeit und Kritik am Schiedsrichter von Referee Markus Hameter die Rote Karte.


Sein Clubkollege Manuel Prietl muss wegen Torraubs ein Match pausieren. Mark Prettenthaler vom SKN St. Pölten fasste eine Drei-Spiele-Sperre aus, eines davon ist auf sechs Monate bedingt.