CL-Quali

Meinungen zu Austria - Benfica

Artikel teilen

Was die Beteiligten zum Spiel sagten:

Frenkie Schinkels (Austria-Trainer): "Wir haben uns nichts vorzuwerfen, wir haben uns nicht versteckt und auf Angriff gespielt. Leider ist es wieder nur ein Remis geworden, aber wie es zu Stande gekommen ist, das war ganz fein. Gratulation an die Mannschaft. Wir werden schauen, dass wir jetzt in Portugal eine Riesenüberraschung liefern. Ich glaube, die Chancen stehen 50:50."

Peter Stöger (Austria-Sportdirektor): "Das 0:1 war eine Unachtsamkeit, aber es war ein 'Mördertor'. Das Unentschieden geht in Ordnung, wir haben eine sehr gute Leistung gebracht. Benfica ist eine Klassemannschaft, aber wir haben uns ganz gut verkauft. Die Chance ist nicht größer geworden, aber sie lebt. Im Rückspiel stehen nicht nur wir unter Druck, sondern auch Benfica."

Jocelyn Blanchard (Austria-Kapitän und Torschütze zum 1:1): "Es war ein gutes Spiel, aber ein nicht so gutes Resultat. Schade um dieses Tor, Benfica hat nun eine gute Position. Es ist normal, dass wenn die Austria gegen Benfica spielt, wir nicht Favorit sind. Aber wenn in Lissabon ein Tor für uns fällt, dann ist alles möglich."

Roman Wallner (Austria-Stürmer): "Wir hätten dieses Spiel nicht nur gewinnen können, sondern sogar müssen. Uns hat es an Effizienz gefehlt, wir haben zu wenig Torchancen herausgespielt. Trotzdem können wir mit dem 1:1 zufrieden sein. Es ist aber noch alles für uns drinnen."

Markus Kraetschmer (Austria-Manager): "Gratulationen an das Team, Frenkie Schinkels und Peter Stöger. Wir haben einen guten Fight geliefert und in 14 Tagen noch alle Chancen auf den Aufstieg. Wir müssen nur ein Auswärtstor schießen, dann ist alles offen. Wenn wir genauso fighten und ein Tor erzielen, wird es noch ein harter Weg für Benfica."

Fernando Santos (Benfica-Trainer): "Es sind erst 90 Minuten gespielt. Es gibt noch ein zweites Spiel, wir hoffen aber, es mit der Unterstützung unserer Fans zu schaffen. Im Estadio da Luz müssen wir eigentlich gewinnen. Wir sind organisatorisch gegenüber den Testspielen etwas besser geworden. Wir haben besser aufgebaut, aber der Spielfluss in unserer Offensive hat noch gefehlt, wir sind ja erst zehn Tage im Training. Benfica darf im Heimspiel nicht an ein 0:0 denken, sondern muss gewinnen."

OE24 Logo