Mischt Magath unsere Liga auf?

Basteln am Coup

Mischt Magath unsere Liga auf?

Die Liga lebt, die Liga bebt - alle sprechen über die Bullen-Pläne mit Magath.

ÖSTERREICH hat berichtet: Felix Magath (57) steht bei Bullen-Boss Dietrich Mateschitz (66) hoch im Kurs. Mittwoch zogen auch die deutschen Zeitungen nach. Laut Bild hat Schalke-Boss Clemens Tönnies (54) den Trainer angezählt. Magath könnte also schon früher für Red Bull frei werden. Er dementierte am Mittwoch auch nicht, meinte nur: „Dazu sage ich nichts …“ Mischt Magath bald unsere Liga auf?

Salzburg spielt derzeit eine Nebenrolle. Mittwoch platzte auch der Transfer von Robert Vittek (28) endgültig. Die Freigabe von Ankaragücü kam zu spät. Die FIFA entschied: Wechsel ungültig. Wieder ein Dämpfer. Pleiten, Pech und Pannen ohne Ende bei den Bullen. Sie versinken im Mittelmaß.

Daxbacher: „Können gegen den LASK nur verlieren …“

Alle gehen davon aus, dass die Austria Schlusslicht LASK bezwingt und sich an die Spitze setzt. Ried spielt erst Sonntag. Die Austria auf dem Weg zum Titel? Trainer Karl Daxbacher (57): „Ich lasse mich nicht täuschen. Mit der Führung beschäftige ich mich erst dann, wenn es so weit ist. Im Prinzip können wir beim LASK nur verlieren. Teuflisch.“

ÖSTERREICH-Kolumnist Toni Polster (46) ist sicher: „Die Austria hat in dieser Saison eine tolle Chance, Meister zu werden. Rapid schwächelt und die Bullen zerfleischen sich selbst.“

Trainer Huub Stevens (57) muss Samstag in Wiener Neustadt und Mittwoch in Kapfenberg voll punkten – sonst fliegt er!

Das meiste Geld gibt’s, wenn Ried Meister wird
Für die Buchmacher ist Salzburg nach wie vor der Titelfavorit. Die Quoten: Red Bull 2.20, Austria 3.25, Sturm 6.50, Rapid 9.00 und Ried 11.00 (Quelle Intertops). Das meiste Geld gibt’s also, wenn Ried Meister wird – oder Rapid. Alles möglich!