Österreich - England Damen-EURO

europameisterschaft

0:1 - ÖFB-Damen verpassen Sensation gegen England

Artikel teilen

Ein beherzter Auftritt unserer Damen zum EM-Start gegen Gastgeber England wurde nicht belohnt. Vor Rekord-Kulisse im Old Trafford setzt es eine knappe 0:1-Niederlage.

Pyro-Show bei der Eröffnungs-Zeremonie, 68.879 Fans im Old Trafford, Gänseatmosphäre – nur die große Sensation blieb leider aus! Unser Frauen-Team startet mit einer bitteren 0:1-Pleite gegen England in die Europameisterschaft.

Die zuletzt angeschlagenen Wenninger (Erkrankung) und Schnaderbeck (Knieprobleme) kehrten in die Startelf zurück, bildeten unsere Innenverteidigung. Österreich legte tapfer los, aber England übernahm mehr und mehr das Kommando. Ein Kopfball von White fiel zu harmlos aus (11.). In der 17. Minute setzte es dann den großen Schock: Mead überlupft Zinsberger, Wenninger klärt noch an die Latte, aber der Ball war bereits über der Linie – 1:0 für die Gastgeberinnen. Wie bitter! Die „Lionesses“ legten noch einen Gang zu. White köpfte vorbei (26.). Zinsberger rettete gegen Hemp (34.). Und Österreich? Hanshaw jagte den Ball aus rund 15 Metern deutlich über das Tor (43.). Viel mehr war da nicht. Bei den Engländerinnen probierte es Hemp noch einmal aus kurzer Distanz, aber Zinsberger parierte mit einem Mega-Reflex (45+1.).

Team kämpft tapfer, bleibt aber unbelohnt

Nach der Pause fand das ÖFB-Team besser in die Partie. Naschenweng nahm sich ein Herz, ihr Schuss ging aber neben das England-Tor (57.). Auf der Gegenseite verzog Stanway (59.). Wenninger blockte einen Versuch von Kelly ab (71.). Der Druck wurde wieder größer. Toone traf aus brandgefährlicher Position den Ball nicht richtig (72.), Kelly setzte das Leder knapp neben den Kasten (76.). Durchatmen. Die Österreich-Fans heizten unserem Team in der Hoffnung auf den Ausgleich noch einmal ein. Dunst probiert es, aber Torfrau Earps hält sicher (79.). Nach einem vermeintlichen Handspiel von Wiliams reklamiert unser Team Elfmeter – ohne Erfolg (81.). Die eingewechselte Hickersberger-Füller konnte Earps nicht überwinden (87.). Die Elf von Teamchefin Fuhrmann war noch einmal alles nach vorne, das Aufbäumen sollte aber unbelohnt bleiben.

ÖFB-Ladys verlieren auch das 8. direkte Duell

Wie in der WM-Qualifikation im November 2021 setzt es ein bitteres 0:1. Österreich verliert gegen England damit auch das achte direkte Duell und bleibt auf der „Insel“ torlos. Am Montag geht es in Southampton gegen Nordirland weiter. Mit einem Sieg ist der Traum vom Viertelfinale wieder voll am Leben.

OE24 Logo