Ich hätte Alaba zum Kapitän gemacht

Krankl-Kolumne

Ich hätte Alaba zum Kapitän gemacht

Artikel teilen

Die Kapitänsfrage im ÖFB-Team ist entschieden.

Normalerweise macht man den besten Spieler seines Teams zum Kapitän. Das wäre in der Nationalmannschaft natürlich David Alaba gewesen. Da gibt es keine Diskussion. Alaba ist unser einziger Weltklassespieler, spielt bei einem der besten Vereine der Welt und hat mit den Bayern schon die Champions League gewonnen. Auch privat kann man Alaba immer herzeigen. Ich hätte David zum Kapitän gemacht, denn ich vertrete auch die Meinung, dass man seinen besten Spieler auch stärken soll. Aber Koller hat anders entschieden.

Bester Linksverteidiger spielt im Mittelfeld
Koller lässt den vielleicht weltbesten Linksverteidiger im Team auch nicht auf dieser Position spielen, sondern im defensiven Mittelfeld. Dort hat David bei den Bayern derzeit noch keine Chance.

Koller ist auf Facebook sehr dick vertreten
Julian Baumgartlinger wäre als Kapitän der Nationalmannschaft meine zweite Wahl gewesen. Er ist ein anständiger Spieler, ein sehr guter Fußballer, der jetzt auch bei einem deutschen Spitzenverein spielt. Dass er den Vorzug gegenüber Alaba bekommen hat, weil er via Social Media wenig Einblicke in sein Privatleben gibt, kann ich nicht glauben. Koller selbst ist ja selbst auf Facebook dick vertreten.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo