Jeden Tag Wiener Schnitzel ist zu viel

Schinkels-Kolumne

Jeden Tag Wiener Schnitzel ist zu viel

ÖSTERREICH-Kolumnist Frenkie Schinkels erwartet sich von der Nations League nicht allzu viel. 

Meine Vorfreude auf die sogenannten Nations- League-Hits hält sich in Grenzen. Nach der langen Corona-Pause bekommen wir so viele Fußball-Leckerbissen in kurzer Zeit serviert, dass uns kaum Zeit zum Verdauen bleibt. Es ist wie beim Wiener Schnitzel, das wir uns ja auch nicht jeden Tag servieren lassen: Die intensiven Final-Turniere von Europa und Champions League waren noch was Besonderes. Aber langsam wird uns alles zu viel. Für einige Topstars geht's jetzt darum, dass Verträge verlängert bzw. Transfers über die Bühne gebracht werden. Die Champions-League-Finalisten müssen sich erholen.

Ronaldo spielt vor allem für Ronaldo

Somit hat die Nations League den Charakter einer Testserie. Auch unsere Partie gegen Norwegen wird durch die vielen Absagen zum besseren Freundschaftsspiel.

Für die Deutschen geht's nach der Blamage in der ersten Nations-League-Saison um Wiedergutmachung. Wobei der Kader von Jogi Löw auch ohne Bayern-Stars eine große Qualität hat.

Dass Cristiano Ronaldo gegen Kroatien spielen wird, interessiert vor allem Ronaldo. Er will mit seinem 100. Länderspieltor in die Geschichtsbücher. Schön, dass wenigstens einer richtig motiviert ist!