Netz lacht über Versprecher im ORF

Bei Länderspiel

Netz lacht über Versprecher im ORF

Artikel teilen

Thomas König sorgte mit Versprechern für Lacher im Netz.

Österreichs Fußball-Nationalmannschaft hat in der Nations League die Chance auf Platz eins in der Liga-B-Gruppe 3 gewahrt. Die ÖFB-Auswahl feierte am Freitag vor 22.300 Zuschauern im Wiener Happel-Stadion einen 1:0-(0:0)-Sieg über Nordirland. Matchwinner war ausgerechnet der zuletzt in der Kapitänsfrage im Mittelpunkt gestandene Marko Arnautovic mit seinem Tor in der 71. Minute.

Natürlich wurde das Länderspiel auch in den sozialen Medien gespannt verfolgt. Auf Twitter erheiterten sich User aber auch über einige, kuriose Versprecher von ORF-Moderator Thomas König. So nannte der erfahrene Vorarlberger etwa Teamchef Franco Foda gleich zu Beginn des Spiels Franca Fodo. Es sollte aber nicht der einzige leichte Versprecher Königs gewesen sein. Wenig später wurden auch Marko Arnautovic und Nordirlands Will Grigg etwas anders als gewöhnlich ausgesprochen.

 

 

 

 

Viel diskutiert wurde auf Twitter aber auch über Marcel Sabitzer. Der Leipzig-Profi überraschte im Interview mit einem „deutschen“ Akzent, der viele Zuschauer etwas irritierte.

 

 

 

 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo