Sabitzer oder Janko: Wer stürmt gegen Irland?

Qual der Wahl

Sabitzer oder Janko: Wer stürmt gegen Irland?

Koller hat an vorderster Front Qual der Wahl: Wie entscheidet er sich?

Marc Janko, Martin Harnik, Marcel Sabitzer, Alessandro Schöpf, Marko Arnautovic - sie alle sind derzeit richtig gut drauf. So schoss Janko den FC Basel zum 2:1-Sieg gegen Lausanne. Sogar einen Doppelpack schnürte Schalkes Shootingstar Schöpf gegen Bremen.

Auf der Erfolgswelle surft aber auch Harnik. Hannovers Flügelflitzer erzielte zuletzt in zwei Spielen drei Tore in der 2. Bundesliga. Und von Sabitzer spricht nach den beiden Treffern gegen Darmstadt sowieso ganz Deutschland, weil er ein zentraler Baustein des Leipzig-Wunders ist.

Und dann wären da noch Arnautovic und David Alaba, die immer für einen Treffer gut sind. In der Offensive sind wir also so gut aufgestellt, wie lange nicht. Doch nicht alle können am Samstag in der WM-Qualifikation gegen Irland (18 Uhr im LIVE-TICKER) in der Startelf stehen.

"Es wird jedenfalls Änderungen geben"

Teamchef Marcel Koller muss sich gerade im Sturm entscheiden. Lässt er Sabitzer statt Janko ran oder anstelle von Harnik auf der Seite - oder ist der "Bullen"-Legionär doch nur Joker? Koller verrät: "Es wird Änderungen geben."

Für Sabitzer spricht, dass er "einer ist, der Tore schießen will und sauer ist, wenn er den Ball nicht bekommt". Für Janko, dass er seinen Körper gegen die Iren einsetzen kann und für Harnik die Erfahrung.

"Die Sorgen von Koller hätte ich gerne - zumindest jene im Angriff", betont selbst Toni Polster, einst ÖFB-Goalgetter vom Dienst. Deshalb legt er sich fest: "Falsch kann der Teamchef da vorne nichts machen."