ÖFB-Team: So bläst Koller zur Attacke

WM-Qualifikation

ÖFB-Team: So bläst Koller zur Attacke

Schweizer setzt gegen Irland auf bedingungslose Offensive - mit Schöpf.

"Wir müssen alles reinwerfen, versuchen, ihnen unser Spiel aufzuzwingen", fordert Marcel Koller vor dem Hit in der WM-Qualifikation gegen Irland am Samstag (18 Uhr im oe24-LIVE-TICKER) im Happel-Stadion. Auch der Teamchef weiß: Nach nur vier Punkten aus den ersten drei Spielen und Platz vier in der Tabelle ist ein Dreier nun Pflicht.

Wie soll der gegen den in der Gruppe ungeschlagenen EM-Achtelfinalisten gelingen? Koller riskiert, setzt auf Offensive. So darf für den verletzten Zlatko Junuzovic Schalkes Shootingstar Alessandro Schöpf ran und Marcel Sabitzer sehr wahrscheinlich wieder anstelle von Rückkehrer Martin Harnik.

"Sabitzer ist einer, der Tore schießen will und sauer ist, wenn er den Ball nicht kriegt", erklärt Koller. Dazu kommen Marko Arnautovic, David Alaba und Angreifer Marc Janko. Mit geballter Offensivkraft will der Schweizer die Iren in die Knie zwingen!

Arnautovic braucht Alaba im Zentrum

Dass dies nicht leicht wird, weiß Arnie, der mit Jonathan Walters und Glenn Whelan auf zwei Stoke-Kollegen trifft. "Natürlich sind sie heiß und wollen gewinnen, doch das will ich auch. Deswegen wird es nicht so einfach für sie", tönt er. Und dafür braucht er die Unterstützung von David Alaba - aus dem zentralen Mittelfeld.

© TZ

"Man hat gegen Wales (Anm.: 2:2) gesehen, wie viele Bälle ich von David bekommen habe, und die brauche ich weiterhin", so Arnautovic. Er legt sich in der Diskussion um die Position seines Kumpels fest: "Ich weiß, dass ihr Journalisten wollt, dass David links hinten spielt. Das wird's nicht spielen." Klare Worte!

Für Bayern-Star zählt nur der Sieg

Alaba zeigt sich von den Nebengeräuschen unbeeindruckt: "Ich versuche einfach, ich selbst zu sein, mich nicht ablenken zu lassen und meine Leistung auf dem Platz zu bringen. Und ich denke, das habe ich zuletzt gemacht." Er ist bereit, will unser Team zum so wichtigen Sieg über Irland führen.

Positiv: Die Statistik spricht mit nur zwei Niederlagen aber neun Siegen bei einem Torverhältnis von 36:17 schon einmal für uns …