Platzsturm bei Roma - Real Madrid

Testspiel in Dallas

Platzsturm bei Roma - Real Madrid

Palästina-Sympathisanten nutzten Testspiel als politische Bühne.

Eine Gruppe Zuschauer mit einer Palästina-Flagge hat beim Freundschaftsspiel zwischen AS Roma und Champions-League-Sieger Real Madrid den Platz gestürmt. Etwa 20 junge Männer und einige junge Frauen liefen am Dienstagabend (Ortszeit) in Dallas in der 86. Minute auf den Platz, winkten und suchten Kontakt mit den Spielern. Einer der Männer trug eine palästinensische Flagge.

Die Störenfriede wurden nach wenigen Minuten vom Platz geführt. Polizisten begleiteten die Spieler beider Mannschaften nach dem Abpfiff in die Kabine. AS Roma gewann die Partie durch ein Tor von Altstar Francesco Totti (58.) mit 1:0.

Tumulte zwischen Spielern
Dabei hatte es schon vor Anpfiff Aufregung zwischen den beiden Teams gegeben: Keita verweigerte gegenüber Reals Pepe den Handschlag - der petzte das daraufhin bei Goalie Casillas und Mittelfeldmann Xabi Alonso. Die Folge war ein Tumult mit Handgreiflichkeiten zwischen beiden Teams. Höhepunkt: Keita warf eine Wasserflasche nach Pepe. Keita und Pepe haben bereits eine Vorgeschichte: Der Mali-Legionär spielte früher bei Real-Erzrivalen Barcelona - da traf man in mehreren Clasicos schon aufeinander.