Rapid: Fan-Wut immer größer

Krisen-Club im Chaos

Rapid: Fan-Wut immer größer

Hütteldorf ist eine riesige Baustelle. Rapid versinkt im Chaos, die Fan-Wut wird größer.

ÖSTERREICH-Chefanalytiker und Rapid-Ikone Hans Krankl (267 Tore in 350 Pflichtspielen für den Rekordmeister) spricht nach dem beschämenden 1:2 beim WAC aus, was alle Anhänger denken: „Man kann verlieren. Aber nicht auf diese Art und Weise wie in Wolfsberg. Das war unwürdig. Mittelmaß ist für Rapid der Untergang. Schrecklich. Es müssen sich alle hinterfragen!“

Weber übt hart Kritik
Knallhart auch Rapids Ehrenkapitän auf Lebenszeit, Heribert Weber. Er sagt: „Rapid ist nur noch peinlich. Ich weiß überhaupt nicht, wofür diese Mannschaft steht. Außer für kuriose Gegentreffer und sensationelle Abwehrfehler …“

Frostige Stimmung beim montägigen Regenerationstraining am Nebenfeld des Happel-Stadions. Rapid-Coach Peter Schöttel hielt eine 23-minütige (!) Standpauke. Er kündigt radikale Veränderungen an.

Im Internet gehen die Wogen hoch. Da wird auch der Rücktritt von Schöttel gefordert. Rapid-Kapitän Steffen Hofmann im Interview mit ÖSTERREICH: „Die Kritik an uns ist berechtigt.“

Sportchef Schulte stellt sich hinter den Trainer
Nachdenklich auch Sportchef Helmut Schulte: „Es wird etwas passieren. Das Frühjahr ist bisher trostlos verlaufen.“ Er stellt jedoch klar: „Am Trainer wird nicht gerüttelt.“ Schulte meint auch: „Das ist keine Staatskrise. Rapid löst sich nicht auf.“

Angst um Rapid
Mittlerweile haben aber viele Angst um Rapid. Die finanzielle Situation der Grün-Weißen ist ganz und gar nicht rosig. Casino-Vorstand Dietmar Hoscher überlegt, ob er sich die Nachfolge von Präsident Edlinger antun soll. Dass Schulte der Richtige als Sportchef ist, bezweifeln auch viele. Der Absturz der Mannschaft macht alles noch viel schlimmer!