pacult ärger

In Rage

Pacult zuckt aus, zeigt Stinkefinger

Artikel teilen

Bist deppert! Trotz 4:1-Sieg leifert Pacult Reihe von bösen Auszuckern.

Eigentlich war Sonntag ein guter Tag für Peter Pacult. Seine Rapid-Elf siegte im letzten Heimspiel der Saison mit 4:1. Und nach dem 1:0 der Austria in Salzburg ist für Rapid sogar noch die Titel-Sensation drinnen. Aber dann …

Zusammengezuckt
Wer Pacult nach dem Spiel erlebte, zuckte unwillkürlich zusammen. Bei der Rapid-Ehrenrunde nach dem Match packte Pacult dann plötzlich den doppelten Stinkefinger aus – in Richtung Sturm-Fans!

Doch das war erst der Anfang. Im anschließenden Sky-Interview mit Reporterin Raffaela Pezzey schimpfte der 50-Jährige wüst auf Kommentator Erich Auer. In seinem rasenden Zorn beschimpfte Pacult Sky als „Vogelsender“ … Der Lautstärke-Pegel stieg bedrohlich. Pezzey brach das Interview ab.

Ätzend
Grund für Pacults Unmut: Sky-Mann Auer habe ihm unterstellt, dass er sich während des Spiels über das 1:0 für die Austria in Salzburg geärgert habe. Pacult später: „Ich habe mich über eine vergebene Chance geärgert.“ Als später in der Pressekonferenz ein ORF-Reporter Partei für die (Sky-)Kollegen ergriff, ätzte Pacult: „Wo san denn Sie ang’rennt?“ Und: „In welchem Film spielen Sie mit?“

Während des Spiels war Pacult ausgezuckt. Nach dem 1:0 durch Salihi war er wie von der Tarantel gestochen auf den 4. Referee zugerast. Pacult bremste gerade noch rechtzeitig vor der Nasenspitze des Unparteiischen. Wahnsinn!

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo