Real-Star Ronaldo poltert nach Özil-Verkauf

Dicke Luft bei "Königlichen"

Real-Star Ronaldo poltert nach Özil-Verkauf

Der Portugiese trauert dem DFB-Legionär nach und versteht Real-Bosse nicht.

Bei Real-Madrid herrscht nach dem Verkauf von Mesut Özil an Arsenal dicke Luft! Laut der spanischen Zeitung „AS“ platzte Super-Star Cristiano Ronaldo nach dem Weggang des deutschen Mittelfeld-Stars der Kragen. „Ich bin sauer wegen des Wechsels. Das ist für mich eine sehr schlechte Nachricht. Er war derjenige, der meine Bewegungen vor dem Tor am besten kannte. Er war ein Spieler, der den Unterschied gemacht hat. Die beste Nummer 10, die Real Madrid haben konnte.“

Die Statistik gibt Ronaldo recht: Özil lieferte dem Portugiesen 27 Torvorlagen, so viele wie kein anderer Teamkollege jemals zuvor. Der Franzose Karim Benzema mit 17 Vorlagen bei Real und Ryan Giggs mit 16 Vorlagen zur gemeinsamen ManU-Zeit liegen klar hinter Özil.

Kein Verständnis für Verkauf
Auch Sergio Ramos schlägt sich auf Ronaldos Seite und kann den Verkauf des Deutschen nicht nachvollziehen. „Wenn ich in dieser Angelegenheit etwas zu sagen gehabt hätte, wäre Özil einer der letzten Spieler gewesen, die Real verlassen müssten“, so der Verteidiger.

Die Fans haben für das Real-Aus von Özil ebenfalls nur wenig Verständnis. Schon während der Präsentation von Superstar Gareth Bale protestierten die Anhänger gegen einen Özil-Abgang, bei einer Umfrage der „Marca“ gaben mehr als 77 Prozent an, gegen den Wechsel des Deutschen zu sein.

Diashow: Hier wird Gareth Bale bei Real Madrid vorgestellt

Hier wird Gareth Bale bei Real Madrid vorgestellt

×