Kommt jetzt Rangnick statt Hochhauser?

RB Salzburg

Kommt jetzt Rangnick statt Hochhauser?

Hochhauser verlässt Salzburg, prominenter Nachfolger schon ante portas?

Heinz Hochhauser nimmt am 31. Dezember seinen Hut. Der erfolglose Sportdirektor hat sich aber schon nach Salzburgs 3:0 gegen die Austria von der Mannschaft verabschiedet, befindet sich in Indien auf Urlaub. Damit ist Hochhauser auch in seiner zweiten Red-Bull-Ära gescheitert.

Fehlkäufe
Bei seinem zweiten Amtsantritt vor sieben Monaten versprach Hochhauer, künftig vermehrt auf junge Österreicher zu setzen. Entgegen dieser Ansage wurden im Sommer Legionäre wie ­Pasanen, Lindgren oder Bruins geholt, die der Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf nicht helfen konnten – auch aus diesem Grund überwintert Red Bull nur auf Rang drei, zwei Punkte hinter Rapid und Ried.

Neuer Geschäftsführer wird ab 1. Jänner Rieds Ehrenpräsident Peter Vogl, sein Assistent Oliver Glasner wird für den sportlichen Bereich zuständig sein. Doch es mehren sich die Gerüchte, dass Klubbesitzer Dietrich Mateschitz einen neuen starken Mann holen will. Und der könnte Ralf Rangnick heißen.

Comeback
Fakt ist: Der Ex-Schalke-Coach machte in Salzburg Urlaub. Und der Deutsche denkt nach drei Monaten Pause wegen Burnouts laut über ein Comeback nach. Er fühlt sich wieder fit. Sein Berater Oliver Mintzlaff sagt: „Ich denke, er wird 2012, spätestens im Sommer auf die Fußball-Bühne zurückkehren.“

Geheimplan
Könnte passen. Denn der Bullen-Geheimplan sieht so aus: Rangknick beginnt in Salzburg als Sportdirektor und soll erst im Sommer Ricardo Moniz als Trainer ablösen.