Schwere Ausschreitungen in Istanbul

Nach Derby

Schwere Ausschreitungen in Istanbul

Fenerbahce-Fans legten am Samstag-Abend sich mit der Polizei an.

Fenerbahce-Fans stürmten nach dem Derby in Istanbul aufs Feld und legten sich mit der Polizei an. Auch Sitze wurden aus ihren Verankerungen gerissen und auf den Platz geworfen. Außerhalb der Arena musste die Polizei Tränengas und Wasserwerfer im Kampf gegen die Hooligans einsetzen. Die Galatasaray-Fans versammelten sich hingegen am Taksim-Platz, um friedlich und ausgiebig die Meisterschaft zu feiern.

Diashow: Hooligans wüten bei Istanbuler-Derby

Hooligans wüten bei Istanbuler-Derby

×

    Galatasaray Istanbul wurde zuvor zum 18. Mal türkischer Fußball-Meister. Galatasaray reichte im sechsten und letzten Spiel der Meisterrunde am Samstag ein torloses Auswärtsremis im Derby gegen Fenerbahce, um den Lokalrivalen und Titelverteidiger einen Punkt auf Distanz zu halten. Besiktas Istanbul mit den Österreichern Ekrem Dag, Veli Kavlak und Tanju Kayhan musste sich mit Rang drei begnügen.