austria amateure

Erste Liga

Siege für Austria A. und Kärnten

Austria Amateure bauen mit Last-Minute-Sieg gegen Leoben Tabellenführung aus, Kärnten feiert klaren Auswärtssieg in Bad Aussee.

Austria Amateure - DSV Leoben 2:1 (0:0)
Die FK Austria Magna Amateure haben am Dienstagabend ihre Führung in der Red Zac Erste Liga ausgebaut. Die zu Hause noch ungeschlagenen Wiener gewannen in einem vorgezogenen Spiel der 15. Runde vor nur 200 Zuschauern im Horr-Stadion gegen den DSV Leoben dank eines Doppelpacks von Philipp Netzer (63., 90.) mit 2:1 (0:0) und liegen schon fünf Punkte vor dem ersten Verfolger Austria Lustenau.

In der ersten Hälfte waren die Leobener, bei denen der 17-jährige Goalie Rene Pösendorfer sein Erstligadebüt gab, die bessere Mannschaft, was sich auch am Cornerverhältnis von 12:2 manifestierte. Ein Schuss von Rene Schicker ging daneben (25.), dazu rettete Ramsebner bei einer Rauter-Chance (35.). Pösendorfer musste sich nur bei einem Simkovic-Freistoß auzeichnen (4.).

Nach dem Seitenwechsel hatten die Wiener, die Rubin Rafael Okotie wegen einer Muskelverhärtung vorgeben mussten, zwar die erste große Chance (47./Dimic schoss am langen Eck vorbei) im Spiel, in Führung gingen aber die Leobener. Sekic spielte mit viel Übersicht zu Schicker, der zum verdienten 1:0 traf (53.). Schicker hat damit in den vergangenen vier Spielen getroffen.

Die nun seit vier Spielen ungeschlagene Janeschitz-Elf schlug aber nochmals zurück. Ein Lattenpendler nach einem Netzer-Kopfball (63.) brachte den "Jungveilchen" den Ausgleich und in der Nachspielzeit sorgte der 22-Jährige nach einem langen Pass mit seinem fünften Saisontor für die Entscheidung (91.). Die Steirer, für die es die zweite 1:2-Auswärtsniederlage in Serie setzte, verabsäumten es damit, den Abstand von vier Punkten auf die Abstiegszone - den zehntplatzierten Trenkwalder SK Schwadorf - zu vergrößern.

FK Austria Magna Amateure - DSV Leoben 2:1 (0:0)
Vorgezogenes Spiel der 15. Runde
Wien, Horr-Stadion, 200, SR Rothmann

Tore: Netzer (63., 90.); bzw. R. Schicker (53.)
Gelbe Karten: Bichelhuber, Ramsebner, Netzer bzw. Muhr
Die Besten: Simkovic, Suchard, Netzer bzw. Pösendorfer, Sekic, R. Schicker

Nächste Seite: Bad Aussee - FC Kärnten

Bad Aussee - FC Kärnten 1:3 (0:3)
Der FC Kärnten hat im Nachtragsspiel der 13. Runde der Red Zac Erste Liga endlich den ersten Saisonsieg gefeiert. Die Elf rund um Spielertrainer Nenad Bjelica gewann beim "Abstiegskrimi" in Bad Aussee vor rund 500 Zuschauern im Panoramastadion völlig verdient mit 3:1 (3:0), erhöhte ihr Punktkonto auf fünf Zähler und verkürzte damit den Abstand auf den Tabellenvorletzten aus der Steiermark auf drei Punkte.

Die Kärntner waren von Beginn an überlegen und sorgten mit einem Triplepack innerhalb von 14 Minuten vor der Pause für die Entscheidung. Bad Aussee-Goalie Seiwald konnte zwar einen Burgstaller-Schuss kurz parieren, Michael Miksits staubte mit seinem ersten Saisontreffer allerdings zum 1:0 ab (31.). Helmut König sorgte mit einem sehenswerten Weitschuss aus 25 Metern für das 2:0 (39.), ehe Bjelica selbst mit einem direkt verwandelten Freistoß (45.) endgültig die Hoffnungen der Steirer auf einen Punktgewinn zu Nichte machten.

Nach dem Seitenwechsel waren die Ausseer zwar bemühter und auch spielbestimmend, vor dem Tor fehlte ihnen aber die nötige Durchschlagskraft, um den ersten Auswärtssieg der Kärntner in der laufenden Saison nochmals zu gefährden. Dazu sah Stürmer Cichon aufseiten der Steirer nach seiner zweiten Unsportlichkeit (Ballwegschießen) die Gelb-Rote Karte (75.). In der Nachspielzeit betrieb Schnabl mit dem 1:3 (91.) zumindest noch Ergebniskosmetik.

SV Bad Aussee - FC Kärnten 1:3 (0:3)
Nachtrag aus der 13. Runde
Bad Aussee, Panoramastadion, 500, SR Gruber

Tore: Miksits (31.), König (39.), Bjelica (45.); bzw. Schnabl (91.)
Gelb-Rote Karte: Cichon (75./Unsportlichkeit)
Gelbe Karten: Rabl, Pereira bzw. König, Kordula, Dobnik
Die Besten: Seiwald, Strohmayer bzw. Bjelica, Dobnik, König