constantini pk

fussball

So will Didi das Wunder schaffen

Artikel teilen

Mutig, Herr Constantini! Der Teamchef sagt: "Wir werden in Serbien bestehen!" Didi verrät sogar schon die Taktik und baut die Mannschaft um.

Didi Constantini (53) ist immer für Überraschungen gut. Bei der Pressekonferenz im Wiener Hilton am Stadtpark am Dienstag sorgte der ÖFB-Teamchef für großes Erstaunen.

Comeback und Debüt
ÖSTERREICH-Leser wussten es: Constantini holt Tormann Helge Payer (29) und Martin Stranzl (28) in unsere Nationalmannschaft zurück. Er setzt erstmals auf Türkei-Legionär Ekrem Dag (28) und auf das Supertalent Jakob Jantscher (20) von Sturm Graz. Und Didi verhilft auch Rieds Stefan Lexa (32) zum Comeback im Team. Constantini glaubt an sie: „Diese Spieler haben sich die Teamberufung verdient. Sie haben auch keinen Druck – weil ich es bin, der den Kopf hinhält.“

Starke Ansage
Didi freut sich auf das heiße Duell am 6. Juni in Belgrad. Er strahlt Selbstvertrauen aus – und er verkündet: „Die Taktik steht fest. Wir spielen Pressing, wir setzen auf Konterstöße und schnelle Leute. Deshalb ist Lexa dabei. Gut möglich, dass er von Beginn spielt.“

Joker
Constantini hat auch einen Joker im Talon: Julian Baumgartlinger (21). Die Austria-Neuerwerbung rückt nach, wenn György Garics (25) ausfällt. Der Bergamo-Verteidiger ist am Knie verletzt. Didi: „Ich warte ab, ob er gegen Inter spielt. Falls nicht, kommt Baumgartlinger.“

Knallhart
Der Teamchef kann knallhart sein. Er wird auch weiterhin auf Andreas Ivanschitz (25) verzichten: „Ich bestimme, wer reif für diese Mannschaft ist und ins Kollektiv passt. Ich sage, wer Kapitän ist. Wir sind nicht im Club 2, dass wir nur reden und diskutieren. Das ist auch nicht die Sendung „Wünsch dir was“. Andi ist ein netter Kerl, aber er muss sich mehr an der Gegenwart orientieren und nicht die Vergangenheit einfordern. Das Team ist nicht nur von einem Spieler abhängig.“

Kampfgeist
Didi sagt den Serben den Kampf an: „Sie sind die Besten in unserer Gruppe, technisch perfekt und eiskalt. Doch wenn wir da runterfahren, möchten wir auch punkten – das ist für mich klar. Ich werde den Jungen Kraft geben.“

Ein ganz starker Auftritt des Teamchefs!

Von Christian Russegger/ÖSTERREICH

OE24 Logo