hooligans

Nach Krawallen

Stadionsperre für SSC Neapel bis 31. Oktober

Artikel teilen

Silvio Berlusconi war gegen eine Stadionsperre. Zusätzlich muss der Verein noch 10.000 Euro Strafe zahlen.

Nach den schweren Krawallen zu Beginn der Fußball-Meisterschaft vor acht Tagen hat der Richter des italienischen Fußballverbands am Montag eine komplette Stadionsperre für den italienischen Erstligisten SSC Neapel bis 31. Oktober beschlossen. Vier Heimspiele werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit im San Paolo-Stadion Neapels ausgetragen werden. Außerdem wird der Verein eine Strafe von 10.000 Euro zahlen müssen.

Im Zuge des erneuten Gewalt-Skandals im italienischen Fußball, bei dem am 31. August zehn Polizisten verletzt wurden, hatte der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi scharfe Maßnahmen angekündigt. Die Behörden werden zukünftig alle Spiele, die risikobelastet sind, unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden lassen.

OE24 Logo