Stöger siegt mit Köln im Spitzenspiel

fussball

Stöger siegt mit Köln im Spitzenspiel

Artikel teilen

Köln fertigt ersten Verfolger Union Berlin 4:0 ab, baut Tabellenführung auf 3 Punkte aus.

Peter Stöger bleibt mit dem 1. FC Köln auf Aufstiegskurs. Im Schlagerspiel der 13. Runde der zweiten deutschen Liga durften die "Geißböcke" am Montag über einen klaren 4:0-Heimerfolg gegen Union Berlin jubeln. Nach dem Sieg gegen den hartnäckigsten Verfolger liegt Tabellenführer Köln nun drei Zähler vor den Berlinern. Stöger blieb damit auch in seinem 15. Pflichtspiel als Trainer der Kölner ungeschlagen.

Berlin-Tor zu Beginn aberkannt
Der Ex-Austria-Meistermacher erlebte nur zu Beginn eine Schrecksekunde: Ein Treffer der Gäste in der 5. Minute wurde aufgrund eines vorangegangenen Foulspiels aber nicht anerkannt. Danach erlebten die 45.000 Zuschauer Kölner Festspiele gegen eine wenig durchschlagskräftige Union-Elf. Marcel Risse (22., 30.) brachte die Heimischen bis zur Pause mit 2:0 voran, Yannick Gerhardt (52.) und Jonas Hector (66.) sorgten danach für einen FC-Kantersieg.

Freuen durfte sich auch der 20-jährige Innenverteidiger Kevin Wimmer. Der österreichische U21-Teamspieler blieb mit Kölns Abwehr erneut ohne Gegentreffer. Nach 13 Runden steht beim Aufstiegsfavoriten Nummer eins ein Torverhältnis von 21:5 zu Buche.

OE24 Logo