Voting: Wer wird Fußball-Meister?

Ticket gewinnen

Voting: Wer wird Fußball-Meister?

Dreikampf um den Titel - wer schafft's? Mitspielen und Ticket für Ö - GER gewinnen!

Das Titel-Finish ist spannend wie noch nie. Zwei Runden vor Schluss sind die Top 3 nur durch zwei Punkte getrennt. Wer wird Meister - Sturm, Salzburg oder die Austria? Stimmen Sie ab und gewinnen Sie ein Ticket für den EM-Quali-Schlager Österreich - Deutschland am 3. Juni in Wien!

Noch nie in der Geschichte der Bundesliga hatten zwei Runden vor Schluss gleich drei Teams reelle Chancen auf den Titel. Spitzenreiter Sturm Graz (60 Punkte), Red Bull Salzburg (59 Punkte) und Austria Wien (58 Punkte). Der vorletzte Spieltag findet am kommenden Sonntag statt (Beginn: jeweils 16 Uhr), drei Tage später am Mittwoch dann das Finale (Beginn: jeweils 20.30).

Teamchef Constantini wagt keine Prognose
"Das wird eine ganz knappe Entscheidung", sagt Teamchef Didi Constantini. "Alle drei Teams sind in Form und hervorragend vorbereitet. Sowohl Sturm, Salzburg als auch Austria können den Titel holen." Eines steht jedenfalls fest: Vom Spitzentrio darf sich jetzt keiner mehr einen Umfaller leisten. Jeder Punkteverlust könnte das Aus im Titelrennen bedeuten.

Sturm kann in Wr. Neustadt schon Meister werden
Das Meisterschaftsfinish mobilisiert auch die Fans: 4.000 Sturm-Anhänger werden am Sonntag in Wiener Neustadt erwartet. Zwei von vier Tribünen sind für die Grazer reserviert. Das gab es zuletzt nur gegen Rapid. Bei einem Sieg in Wiener Neustadt und bei gleichzeitigen Punkteverlusten von Salzburg und Austria könnte Sturm schon am Sonntag den Titel fixieren. Aber alles deutet daraufhin, dass die endgültige Entscheidung erst am Mittwoch fällt. Denn auch Salzburg (zu Hause gegen Ried) und Austria (in Hütteldorf gegen die krisengeschüttelten Rapidler) sind voller Zuversicht. Red Bull rechnet gegen die Gludovatz-Elf mit 15.000 Zuschauern. Und fast 2.000 Veilchen pilgern ins feindliche Hanappi-Stadion.

Meister Salzburg ist die Mannschaft der Stunde
Auch am Mittwoch sind die Stadien ausverkauft: 15.4000 strömen in die UPC-Arena zu Sturm gegen Wacker und 13.500 Fans in die Generali Arena zu Austria gegen Salzburg. Red Bull ist übrigens die Mannschaft der Stunde, hat die letzten vier Spiele gewonnen. Der Meister hat zuletzt in Mattersburg Nervenstärke bewiesen.