Tevez bleibt, Pirlo geht

Int. Transfers

Tevez bleibt, Pirlo geht

ManCity will Argentinier Tevez halten. Pirlo wechselt von Milan zu Juventus.

Carlos Tevez hat am Dienstagabend mit seinem Doppelpack beim 3:0-Heimsieg über Stoke City einmal mehr bewiesen, wie wertvoll er für Manchester City ist. Der Argentinier, der nun mit 20 Treffern die Torschützenliste der englischen Fußball-Premier-League anführt, ist deshalb ein vielbegehrter Mann. Laut City-Trainer Roberto Mancini wird Tevez aber auch in der kommenden Saison für den FA-Cup-Sieger spielen. "Er hat mir selbst gesagt, dass er bleiben möchte, er hat einen Fünfjahresvertrag", betonte der italienische Coach.

Pirlo von Milan zu Juve
Andrea Pirlo steht unmittelbar vor einem Wechsel vom AC Milan zu Juventus Turin. Wie die "Gazzetta dello Sport" am Mittwoch berichtete, hat der neue italienische Fußball-Meister aus Mailand dem Weltmeister von 2006 die Freigabe erteilt. Mit den "Rossoneri" hatte der Mittelfeldspieler, der am Donnerstag 32 Jahre alt wird, zwei Meistertitel und zweimal die Champions League gewonnen.

Pirlos Vertragsunterzeichnung in Turin gilt als Formsache. Der Teamspieler erhalte beim italienischen Rekordmeister einen Dreijahresvertrag mit einem Netto-Jahresgehalt von vier Millionen Euro plus Erfolgsprämien, berichtete die "Gazzetta".


Marchisio verlängert
Mittelfeldspieler Claudio Marchisio hat unterdessen seinen Vertrag mit "Juve" verlängert. Der 25-Jährige unterschrieb bis 2016. Für die Offensive wollen die Turiner nach übereinstimmenden Medienberichten den Argentinier Sergio Agüero von Atletico Madrid holen. Sein Spielerberater war am Dienstag bereits zu Gesprächen in Turin. Juventus sei bereit, eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro für den 22-Jährigen zu bezahlen, Atletico verlange jedoch 45 Millionen Euro.