Die Spitze des Eisbergs

Polsters Kommentar

Die Spitze des Eisbergs

Toni Polster über den Wettskandal im österreichischen Fußball.

Seit Tagen läutet mein Telefon im Minutentakt. Ehemalige Kollegen aus dem In- und Ausland fragen mich: „Toni, was ist in eurer Fußball-Liga los?“ Meine Reaktion: Der Fall in Grödig ist nur die Spitze des Eisbergs, denn bislang wurde nur weggeschaut, aber nicht gehandelt.

Immer wieder höre ich, dass schon junge Spieler von dubiosen Gestalten angesprochen werden. Und lässt man sich da­rauf ein, ist man diesen Leuten bis zum Karriereende ausgeliefert. Mein Vorschlag: Es muss ein gesetzlicher Rahmen her, wo man schon den Ansatz von Wettbetrug strafrechtlich verfolgen kann.