ribery

fussball

Van Gaal will Ribery unbedingt halten

Artikel teilen

Bayerns neuer Trainer hat Manager Hoeneß eine Wunschliste vorgelegt.

Luis van Gaal, neuer Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern, weilt derzeit für einige Tage in München, um die Personalplanungen für die kommende Saison voranzutreiben. Der Niederländer deponierte dabei in den Gesprächen gegenüber Manager Uli Hoeneß klar, dass er einen Verkauf des Franzosen Franck Ribery nicht wünsche.

Franzose muss bleiben
"Er möchte ihn unbedingt behalten", sagte Hoeneß der Münchner "Abendzeitung" (Mittwoch-Ausgabe). Man werde nicht jubeln, wen einer "die Summe X" biete, "aber wir verhandeln nicht. Ribery geben wir nicht her", erklärte der Bayern-Manager, der in den kommenden Tagen und Wochen mit vielen Anfrage wegen des Mittelfeldstars rechnet.

Ze Roberto auf die Insel?
Hingegen kehrt Ze Roberto dem aktuellen deutschen Vizemeister endgültig den Rücken. "Für welchen Verein ich nächstes Saison spielen werde, entscheidet sich in den nächsten Tagen. Ganz oben auf der Liste steht das Interesse von Manchester City. Die Engländer wollen ins internationale Geschäft und ich soll dabei helfen", wird der Brasilianer in der Münchner "tz" (Mittwoch) zitiert.

Der 34-Jährige, der mit den Bayern insgesamt viermal das Double gewonnen hat, hatte sich mit den Münchner nicht über einen neuen Vertrag geeinigt. Der Verein hatte dem Mittelfeldspieler eine einjährige Verlängerung angeboten, der Spieler aber eine längere Bindung haben wollen. "Wir sind traurig darüber, er war einer der Besten in der vergangenen Saison", sagte Hoeneß in der "Abendzeitung" zum Abgang Ze Roberts.

OE24 Logo