Weimann-Siegtor gegen ManCity

England

Weimann-Siegtor gegen ManCity

Titelverteidiger Manchester UNited verlor zuhause gegen West Bromwich.

Andreas Weimann hat Aston Villa am Samstag zu einem überraschenden Sieg über Manchester City geschossen. Der österreichische Fußball-Teamspieler erzielte beim 3:2-Heimerfolg des Clubs aus Birmingham über den Titelanwärter in der 76. Minute den Siegestreffer. Nach einem weiten Abschlag von Villa-Goalie Guzan leistete sich die City-Innenverteidigung einen schweren Patzer, Weimann lief allein aufs Tor und spitzelte den Ball an Goalie Hart vorbei. Kurz danach musste der Wiener offenbar verletzt ausgewechselt werden.

Die "Citizens" waren durch Yaya Toure (45.) und Dzeko (57.) zweimal in Führung gegangen, Aston Villa gelang durch El Ahmadi (51.) und Bacuna (73.) jeweils der Ausgleich, ehe Weimann zuschlug.

Rückschlag für ManU
Einen schweren Rückschlag setzte es auch für Citys Stadtrivalen Manchester United - der Titelverteidiger kassierte gegen West Bromwich eine 1:2-Heimniederlage. Die Treffer für die Gäste erzielten Amalfitano (54.) und Berahino (67.), das Tor durch Rooney (57.) war für die "Red Devils" zu wenig.

Leader Arsenal
Der Rekordchampion liegt dadurch mit nur sieben Punkten aus sechs Partien an der zwölften Stelle und könnte nach dem Ende der 6. Runde sogar noch weiter zurückrutschen. Tabellenführer bleibt Arsenal, das sich durch einen 2:1-Auswärtssieg bei Swansea City schadlos hielt.