moggi tv

fussball

Weiterer Prozess gegen Ex-Juve-Manager

Artikel teilen

Ehemaliger Manager von Juventus kommt nicht zur Ruhe: Moggi und seinem Sohn droht jetzt der nächste Prozess.

Die römische Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen Moggi und seinen Sohn Alessandro im Zusammenhang mit den illegalen Geschäften der Spielervermittlungsgesellschaft GEA abgeschlossen. Den zwei Managern droht ein Prozess wegen Gewalt und Einschüchterungsaktionen gegen einige Spieler sowie wegen Verletzung der Wettbewerbsregeln.

Auch Lippi-Sohn vorm Kadi
Ein Prozess droht in diesem Zusammenhang auch dem Spieler-Manager Davide Lippi, dem Sohn des Ex-Nationalteamchefs Marcello Lippi sowie dem Ex-Chef des Fußballklubs Perugia, Luciano Guacci und weiteren drei Managern der GEA, berichteten italienische Medien am Montag.

Moggi Senior, der im Juli wegen seiner Verwicklung in den ausgedehnten Absprachen-Skandal zu einer fünfjährigen Sperre verurteilt worden ist, wird beschuldigt, seine Machtposition als Juve-Manager ausgenutzt zu haben, um der inzwischen aufgelösten Spieleragentur seines Sohnes Mandanten zu verschaffen. Bei Transferverhandlungen soll er Spielern eindringlich empfohlen haben, sich von seinem Sohn vertreten zu lassen, um ihre Chancen auf einen guten Vertrag bei Juventus zu verbessern.

OE24 Logo