maierhofer

Wechselgerücht

Wird Maierhofer jetzt ein Bulle?

Artikel teilen

Stefan Maierhofer steht auf der Wunschliste von Red Bull Salzburg ganz oben.

In Duisburg weinen die Fans Stefan Maierhofer nach. Der MSV kann den Stürmer, dessen Vertrag noch für ein Jahr in Wolverhampton Gültigkeit hat, nicht halten. Die Kaufoption von 1,4 Millionen Euro ist zu hoch. Für Red Bull Salzburg dürfte dies allerdings kein Problem sein. Das Gerücht hält sich hartnäckig, wonach die Bullen jetzt Maierhofer jagen. Nachdem Wunschkandidat Itay Shechter von Hapoel Tel Aviv bereits vor der Unterschrift beim deutschen Bundesligisten Kaiserslautern steht, liebäugeln die Salzburger mit einer Verpflichtung des Teamspielers. Noch diese Woche soll es zu Gesprächen kommen.

Frankfurt im Gespräch
Konkurrenz bekommen die Bullen von Eintracht Frankfurt. Sportdirektor Bruno Hübner würde den 28-Jährigen gerne in die Commerzbank-Arena holen. Dort buhlt man auch um Nürnberg-Raubein Andreas Wolf (28). Der gefürchtete Innenverteidiger steht ebenfalls auf dem Salzburger Einkaufszettel. Marktwert: 2,5 Millionen Euro.

Von Frankfurt verabschiedet sich jedenfalls Verteidiger Maik Franz, der ebenfalls ein Kandidat in Salzburg ist. Ein konkretes Angebot für fünf Jahre liegt für Austrias Zlatko Junuzović vor. Er soll bereits mit Sportdirektor Heinz Hochhauser gesprochen haben.

OE24 Logo