Cavani Uruguay

Entscheidungsspiele

Uruguay und Mexiko vor WM-Teilnahme

Die Favoriten setzten sich in den Quali-Hinspielen deutlich durch.

Uruguay und Mexiko stehen unmittelbar vor der Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Brasilien. Die beiden Favoriten haben sich am Mittwoch in den Hinspielen des Interkontinental-Play-offs klar durchgesetzt. Uruguay gewann in Amman gegen Jordanien mit 5:0 (2:0), Mexiko besiegte in Mexiko-Stadt Neuseeland mit 5:1 (2:0). Damit sollten die Rückspiele am 20. November in Montevideo bzw. Wellington nur noch Formsache sein.

Uruguay wird sich die zwölfte WM-Teilnahme wohl nicht mehr nehmen lassen. Vor 13.000 Zuschauern im Nationalstadion der jordanischen Hauptstadt erzielten Maximiliano Pereira (22.), Cristian Stuani (42.), Nicolas Lodeiro (70.), Cristian Rodriguez (78.) und Edinson Cavani (92.) die Tore für den Weltmeister von 1930 und 1950.

Die zuvor neunmal ungeschlagenen Jordanier wurden von ihren Fans zwar für jeden gelungenen Spielzug frenetisch gefeiert, doch in punkto Routine und Cleverness konnte der Außenseiter dem WM-Vierten von 2010 nicht Paroli bieten.

 Ebenfalls klaren gewann Mexiko gegen Ozeanien-Sieger Neuseeland. Paul Aguilar brachte die Heimischen vor 90.000 Zuschauern im Aztekenstadion nach einer guten halben Stunde in Führung (32.), die weiteren Treffer erzielten Raul Jimenez (40.), Oribe Peralta (48., 80.) und Rafael Marquez (84.). Chris James gelang eine Minute nach dem 0:5 zumindest noch der Ehrentreffer für Neuseeland.