Zähe Verhandlungen mit den Stars

Rapids Schulte

Zähe Verhandlungen mit den Stars

Sonnleitner vor Verlängerung - Derby schon jetzt ein Schlager

Die Trainings-Sessions in Portugal waren für Rapids Sportdirektor Helmut Schulte pure Erholung. Für den 55-Jährigen wurde es vor allem zwischen den Einheiten anstrengend. Grund: Schulte führte schweißtreibende Verhandlungen mit den Spielern, deren Verträge am Saisonende auslaufen.

Darunter sind etliche Leistungsträger: Mario Sonnleitner, Harry Pichler, Markus Katzer, Stefan Kulovits und Markus Heikkinen. Auch der Vertrag von Gerson läuft aus, doch Rapid hält eine Option zur Verlängerung. "Es ist klar, dass die Verträge von Stammspielern Vorrang haben", verrät Schulte. Bei Sonnleitner und Pichler deutet viel auf eine Verlängerung hin. In den nächsten Tagen sollen entscheidende Gespräche mit den Beratern folgen.

Urgestein
Gespräche mit den Urgesteinen Kulovits, Katzer (hat gute Chancen auf ein Fixleiberl im Frühjahr) sowie Finnen-Fighter Heikkinen sollen folgen. Noch viel Arbeit also für Schulte, der das Trainingslager vor allem nutzte, um sich "ein umfassendes Bild von jedem einzelnen Spieler" zu machen.

Einzig Youngster Lukas Grozurek verlängerte seinen bis 2014 laufenden Kontrakt vorzeitig bis 2015 -schon vor der Abreise nach Portugal. Heute Nachmittag kehren die Grün-Weißen nach Wien zurück.

Derby: Fans stürmen die Kassen
"Es rennt sehr gut!" Rapids Fan-Service-Leiter Andy Marek meldete gestern einen rekordverdächtigen Ansturm auf die Vorverkaufskassen am Hanappi-Stadion. Über 2.500 Tickets gingen gestern weg. Bleiben noch ca. 3.000 Tageskarten übrig. Auch heute rechnet Rapid mit einem Run auf die Kassen, dabei dürfen vorerst nur Mitglieder Karten kaufen. Der freie Verkauf beginnt erst am Montag. 1.750 Karten gehen an Austria-Fans. Schon jetzt ist sicher: Beim Derby wird kein Platz frei bleiben.
 

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×