ZSKA-Fans zwingen Flieger zu Notlandung

Betrunken randaliert

ZSKA-Fans zwingen Flieger zu Notlandung

Moskauer Fans fallen wieder unangenehm auf. 7 Russen in Kopenhagen festgenommen.

Betrunkene Fans des russischen Fußball-Meisters ZSKA Moskau haben auf dem Weg zum Champions-League -Spiel bei Manchester City ihr Flugzeug zu einem Zwischenstopp gezwungen. Die Maschine sei außerplanmäßig in Kopenhagen gelandet, nachdem ein aggressiver Anhänger mit einer Alkoholflasche in der Hand nicht mehr zu kontrollieren gewesen sei, schrieb die Moskauer Zeitung "Sport Express" am Dienstag.

Die Zeitung "Manchester Evening News" berichtete unter Berufung auf die Fluglinie, dänische Polizisten hätten den Mann sowie sechs weitere Fans festgenommen. Das Flugzeug hob nach gut zwei Stunden wieder in Richtung Manchester ab.

Wiederholte Zwischenfälle
Es war der zweite Zwischenfall mit ZSKA-Anhängern in der Champions League in der laufenden Saison: Manchesters 2:1-Hinspielerfolg vor zwei Wochen war von rassistischen Schmähungen Moskauer Fans gegen Citys ivorischen Nationalspieler Yaya Toure überschattet worden. Der europäische Fußballverband (UEFA) verurteilte ZSKA daraufhin zu einem Teilausschluss seiner Anhänger im Heimspiel gegen Bayern München (David Alaba) am 27. November.