ZSKA Sofia verzichtet auf Legionäre

Bulgarien

ZSKA Sofia verzichtet auf Legionäre

Hauptstadtklub will in Zukunft nur noch Bulgaren auflaufen lassen.

Der 31-fache bulgarische Fußball-Meister ZSKA Sofia will ein nur aus Bulgaren gebildetes Team bilden. Nach und nach sollen die Legionäre abgegeben werden, sechs von ihnen haben den aktuellen Vizemeister in den vergangenen Monaten schon verlassen. Der bulgarische Verband hatte im Mai beschlossen, wegen der zuletzt schwachen Nationalteam-Ergebnisse die Anzahl der nicht aus Europa stammenden Spieler pro Verein auf drei zu limitieren, um den heimischen Nachwuchs zu fördern.