Bullen wollen Mercedes-Motoren

Formel 1

Bullen wollen Mercedes-Motoren

Beliefert Lauda-Team Konkurrenten Red Bull schon bald mit Motoren?

Kündigt sich in der Formel 1 ein spektakulärer Motoren-Coup an? Laut Informationen der deutschen "Bild"-Zeitung möchte das vierfache Weltmeister-Team Red Bull Racing künftig offenbar mit Mercedes-Motoren an den Start gehen. Die Bullen haben zwar noch bis 2016 Vertrag mit Renault, die Zusammenarbeit gestaltet sich nach den Misserfolgen der Vorsaison allerdings sehr schwierig.

"Mit so einem Motor darf es nicht weitergehen", war RB-Fahrer Daniel Ricciardo trotz seines dritten Platzes in Ungarn sauer. Ein Ende der Partnerschaft scheint bereits beschlossene Sache zu sein, laut Insidern soll Renault das Lotus-Team übernehmen und schon ab der kommenden Saison als Renault-Werksteam an den Start gehen. Eine Bestätigung dieser Gerüchte soll schon bald folgen.

"Formel 1 wäre wieder viel spannender"
Red-Bull-Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko lobt gegenüber der "Bild" jedenfalls schon die Arbeit von Mercedes: "Der Antrieb eines Formel 1-Autos besteht heute ja nicht mehr nur aus dem Motor. Es ist ein Antriebsstrang mit mehreren Power units, und da ist der von Mercedes mit all seiner Komplexität einfach der beste."

Der Steirer sieht in einer möglichen Zusammenarbeit mit Mercedes nur Gewinner. "Natürlich holen sie sich mit uns einen starken Konkurrenten. Aber es würde, erstens, immer noch ein Mercedes auch mit Red Bull gewinnen. (...) Die Formel 1 wäre sofort wieder viel spannender."

Konkurrenz aus dem eigenen Haus?
Bei Mercedes gibt man sich hingegen etwas vorsichtiger. "Wir müssen auch ganz genau überlegen, ob es sinnvoll ist, einen unserer Hauptkonkurrenten so auszustatten, dass er uns richtig gefährlich werden kann", warnt Wolff vor neuer Konkurrenz.

Wolff weiter: "Trotzdem dürfen wir, wenn man langfristig denkt, dieses Thema nicht vom Tisch wischen und müssen das Pro und Contra diskutieren." Verhandlungen zwischen Red Bull und Mercedes soll es aufgrund des laufenden Vertrages mit Renault  bislang nicht gegeben haben. Sollte es aber zur erwarteten Trennung von Red Bull und Renault kommen, würde der Sensations-Deal zwischen den Bullen und Mercedes garantiert wieder mehr Spannung in die Formel 1 bringen...