Italien beschlagnahmt Villa von Ex-Formel-1-Fahrer Mazepin

formel1

Italien beschlagnahmt Villa von Ex-Formel-1-Fahrer Mazepin

Artikel teilen

Immobilienkomplex auf Sardinien im Wert von 105 Mio. Euro konfisziert.

Moskau/Kiew (Kyjiw)/Rom. Die italienischen Behörden haben auf Sardinien einen Immobilienkomplex beschlagnahmt, der dem russischen Ex-Formel-1-Piloten Nikita Mazepin und dessen Vater Dmitri zugerechnet wird. Die Anlage im Norden Sardiniens soll 105 Millionen Euro wert sein. Den Ermittlungen zufolge sind die Immoblien auf den Namen einer ausländischen Firma registriert, die mit dem Rennfahrer und dessen Vater in Verbindung steht, wie die Regierung in Rom am Montag bestätigte.

Gegen Mazepin, der bis zum 5. März für das Haas-Team fuhr, und seinen Vater wurde aufgrund der von der Europäischen Union nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine gegen russische Staatsbürger beschlossenen Sanktionen ein Vermögensstopp verhängt. Mazepin geriet vor allem wegen seiner Familie ins Visier der EU. Der Vater ist Miteigentümer des russischen Bergbau-Unternehmens Uralkali, das bis vor kurzem Hauptsponsor des Formel-1-Teams Haas war. Das Team hatte sich im März mit sofortiger Wirkung von Mazepin und seinem Hauptsponsor getrennt.

Italien hat bisher Vermögen russischer Oligarchen in Höhe von über 800 Mio. Euro beschlagnahmt. Konfisziert wurden dabei vor allem Luxusanwesen, Autos und Jachten.

OE24 Logo