Marko: "Geben wir Las Vegas eine Chance"

Red-Bull-Mastermind

Marko: "Geben wir Las Vegas eine Chance"

Teilen

Vor seinem Abflug zum Formel-1-Spektakel nach Las Vegas (GP-Start Sonntag, 7 Uhr, ServusTV live) nahm sich Red-Bull-Mastermind Helmut Marko (80) für ein Telefonat mit oe24 Zeit. 

oe24: Herr Marko, was erwarten Sie sich von Ihrem Trip ins Spielerparadies?
HELMUT MARKO: Ich lass mich überraschen. Da ist ja alles neu: die Logistik, wir gehen zu Fuß ins Fahrerlager usw. Und keiner weiß, wie sich die tiefen Temperaturen auswirken.

oe24: Laut Prognose soll es doch nicht so kalt werden wie ursprünglich befürchtet. Sowohl beim Qualifying, als auch im Rennen soll es knapp über 10 Grad kriegen.
MARKO: Das reicht ja, so kalt war es heuer bei keinem Grand Prix. Die Strecke ist neu, und wir haben keine Erfahrungswerte über Asphalttemperaturen usw. Das sind völlig neue Voraussetzungen für Set-up usw.

oe24: Was halten Sie vom Strecken-Layout?
MARKO: Es schaut ähnlich aus wie Baku. Ich bin gespannt, wie sich die langen Geraden in der Realität auswirken. Da es keine Rahmen-Rennen gibt, ist mit einer starken Trackrevolution (Asphalt-Entwicklung während einer Trainings- oder Renn-Session, d. Red.) zu rechnen.

oe24: Sind Sie eigentlich ein Fan von Las Vegas und der Idee, vom Grand Prix mitten in der Glitzermetropole?
MARKO: Ich bin dafür die falsche Ansprechperson. Aber man muss der Gschicht mit all dem Glamour eine Chance geben. Ich schau mir das ganze an, um mein Urteil fragen Sie mich bitte danach.

oe24: Nachdem Max Verstappen den WM-Titel schon fix hat, kann Red Bull den GP entspannter angehen, oder?
MARKO: Naja. Wir wollen auch die restlichen beiden Rennen gewinnen, deswegen machen wir mit Hochdruck weiter.

oe24: Das heißt, dass der Druck auf Perez, der Vizeweltmeister werden muss, nicht kleiner wird ...
MARKO: Checo hat 32 Punkte Vorsprung auf Hamilton, das sollte eigentlich reichen ...

oe24: Sie holten den 19-jährigen Oliver Goethe ins Red-Bull-Nachwuchsprogramm – eine Aktie für die Zukunft?
MARKO: Guter Name, guter Typ. Ein Deutscher, der in London und Monte Carlo lebt. Bei den Tests war er schnell, nächstes Jahr muss er sich in der Formel 3 beweisen.

oe24: Vergleiche zu Vettel oder Verstappen liegen auf der Hand ...
MARKO: Eine gewisse Forschheit hat er. Aber einen neuen Verstappen zu suchen, hab ich schon aufgegeben, den gibt nicht. Ich bin schon froh, wenn wir einen zukünftigen GP-Sieger finden. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo