Piquet entschuldigt sich für »N....«-Sager

formel1

Piquet entschuldigt sich für »N....«-Sager

Artikel teilen

Der rassistische Sager gegen Lewis Hamilton ist in Silverstone Gesprächsthema. 

Wie berichtet, hatte Nelson Piquet in einem brasilianischen Interview Hamilton als "Neguinho"(kleiner Schwarzer) bezeichnet. Jetzt reagierte der 69-jährige Ex-Weltmeister: "Was ich gesagt habe, war nicht durchdacht, und ich möchte es auch nicht verteidigen", so Piquet in einem Statement.

Er fühle sich "falsch übersetzt", das von ihm verwendete Wort "Neguinho" bedeute in seiner Sprache einfach nur "Kerl". Piquet: "Ich entschuldige mich aus ganzem Herzen bei allen Betroffenen inklusive Lewis, der ein unglaublicher Fahrer ist." red bull feuert Testpilot. Reiner Zufall? Kurz, nachdem der Piquet-Skandal aufgepoppt war, feuerte Red Bull den 21-jährigen Testfahrer Jüri Vips. Der Este soll sich in einem Stream rassistisch geäußert haben."Das Team duldet in keiner Form Rassismus", hieß es im Red-Bull-Tweet. Vips, der über die F2 eine Chance als Freitag-Testfahrer bekam, zeigt sich reuig: "Ich bedauere meine Handlungen sehr." 

OE24 Logo