Neue Machtspiele um den Küniglberg

Vetragspoker

Gibt der ORF die Formel 1 ab?

Fällt die Formel 1 den Einsparunegn zum Opfer?

Am Küniglberg plant man offenbar seinen Rückzug aus der Formel 1 – das berichtet zumindest das Magazin TV Media.  Immerhin lassen sich die Verantwortlichen des ORF die Königsklasse des Motorsport jährlich 15 Millionen Euro kosten – zu viel, glaubt man den Informationen des TV-Magazins. Der ORF muss sparen und soll deshalb den 2016 auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern.

Dementi des ORF
Über derstanard.at lässt ein Sprecher jedoch ausrichten: "Ob und zu welchen Bedingungen die Formel 1 weiterhin im ORF zu sehen sein wird, ist laufend Gegenstand von Gesprächen und wurde von Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz noch nicht entschieden."

Eine ungewisse Zukunft also für alle Formel 1 Fans. Bleibt abzuwarten, wie die Gremien des ORF darüber entscheiden werden. Zuletzt hatte man jedoch mit sinkenden Quoten zu kämpfen