Hamilton vom Terminator "enttäuscht"

"Dachte, Sie sind größer"

Hamilton vom Terminator "enttäuscht"

Nach dem F1-GP von Melbourne kam es am Siegerpodest zum launigen Interview.

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat auch im neuen Jahr allen Grund zu lachen. Nach seinem souveränen Sieg beim Auftaktrennen in Melbourne konnte der Brite dann auch leicht mit Gaststar Arnold Schwarzenegger scherzen. Der "Terminator" war überraschend beim F1-GP aufgetaucht und wurde dann auch gleich für die Siegerinterviews eingespannt. Hamilton war im Siegesrausch ziemlich frech und meinte, er hätte sich den Terminator größer vorgestellt.

Hier die wichtigsten Sager des Interviews zum Nachlesen!

Schwarzenegger zu Sieger Lewis Hamilton: "Ich bin so aufgeregt. Zwei Tage lang habe ich hier die fittesten und stärksten Menschen interviewt, jetzt die schnellsten. Lewis, wie fühlt sich der Sieg an?

Hamilton: "Super. Das Team hat einen unglaublichen Job gemacht. Aber ich habe gedacht, dass sie etwas größer sind."

Schwarzenegger (lacht): "Das liegt daran, dass ich meine Stöckelschuhe nicht anhabe. Wie viel muss man als Formel-1-Fahrer trainieren?

Hamilton: "Wir sind Athleten und trainieren sehr viel. Es ist eine große Ehre, heute hier oben zu stehen."

Schwarzenegger: "Ich bin sicher, du willst das am Ende tun. Komm, sagen wir es gemeinsam: 'I'll be back!'"

Diashow: Schwarzenegger interviewt F1-Stars

Schwarzenegger interviewt F1-Stars

×

    Endstand Grand Prix von Australien mit WM-Wertungen

    1. Lewis Hamilton (GBR)   Mercedes           01:31:54,067
     2. Nico Rosberg (GER)     Mercedes                   +01,360
     3. Sebastian Vettel (GER) Ferrari                        +34,523
     4. Felipe Massa (BRA)     Williams                       +38,196
     5. Felipe Nasr (BRA)      Sauber                          +01:35,149
     6. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull                      +1 Runde
     7. Nico Hülkenberg (GER)  Force India                +1 Runde
     8. Marcus Ericsson (SWE)  Sauber                      +1 Runde
     9. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso                    +1 Runde
    10. Sergio Perez (MEX)     Force India                   +1 Runde
    11. Jenson Button (GBR)    McLaren                     +2 Runden

    Ausgeschieden: Romain Grosjean (FRA) Lotus, Daniil Kwjat (RUS) Red Bull, Kevin Magnussen (DEN) McLaren, Pastor Maldonado (VEN) Lotus, Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari, Max Verstappen (NED) Toro Rosso

    Nicht am Start: Valtteri Bottas (FIN) Williams

    Schnellste Runde: Lewis Hamilton (GBR) Mercedes, 1:30,945 Minuten (50. Runde) - Schnitt: 209,916 km/h

    WM-Stand (nach 1 von 20 Rennen)
    1. Lewis Hamilton (GBR)   Mercedes    25
    2. Nico Rosberg (GER)     Mercedes    18
    3. Sebastian Vettel (GER) Ferrari     15
    4. Felipe Massa (BRA)     Williams    12
    5. Felipe Nasr (BRA)      Sauber      10
    6. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull     8
    7. Nico Hülkenberg (GER)  Force India  6
    8. Marcus Ericsson (SWE)  Sauber       4
    9. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso   2
    10. Sergio Perez (MEX)     Force India  1

    Konstrukteurs-WM (nach 1 von 20 Rennen)
    1. Mercedes    43
    2. Ferrari     15
    3. Sauber      14
    4. Williams    12
    5. Red Bull     8
    6. Force India  7
    7. Toro Rosso   2

    Nächstes Rennen: Grand Prix von Malaysia in Sepang am 29. März.