Honda kehrt in die F1 zurück

Comeback

Honda kehrt in die F1 zurück

Japaner sollen ab 2015 Motorlieferant für McLaren werden.

Der japanische Autokonzern Honda kehrt laut Medienberichten in die Formel 1 zurück. Die Honda Motor Co. habe sich entschieden, 2015 als Motorenlieferant des früheren Partners McLaren wieder in die Königsklasse einzusteigen, berichteten japanische Nachrichtenagenturen am Dienstag unter Berufung auf gut informierte Quellen. Honda-Chef Takanobu Ito werde die Rückkehr voraussichtlich noch diese Woche offiziell bekanntgeben, hieß es.

2008 Abgang wegen Finanzkrise
Auch in Formel-1-Kreisen war zuletzt häufig über einer Rückkehr des japanischen Herstellers spekuliert worden. Honda war zuletzt von 2006 bis 2008 mit einem Werksteam in der Königsklasse vertreten gewesen. In den 80er und 90er Jahren traten die Japaner zudem erfolgreich als Motorenpartner auf, unter anderem von McLaren und Williams. Mit Honda-Triebwerken wurden in dieser Zeit insgesamt fünf Fahrer- und sechs Konstrukteurs-WM-Titel eingefahren.

Der Ausstieg erfolgte 2008 wegen finanzieller Probleme im Angesicht der vom Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers ausgelösten Wirtschaftskrise. Inzwischen hat sich die Lage nicht zuletzt dank des in jüngster Zeit deutlich abgeschwächten Yen für Honda wieder verbessert.

Derzeit noch mit Mercedes-Triebwerken
In der Formel 1 hält in der kommenden Saison ein neues Motorenreglement Einzug. Gefahren wird ab 2014 mit 1,6-Liter-Turbomotoren. McLaren verfügt allerdings noch über einen Motorenvertrag mit Mercedes. Dieser läuft bis 2015, könnte unter besonderen Umständen aber ein Jahr früher gekündigt werden. 2014 werde man auf jeden Fall noch mit Mercedes-Triebwerken fahren, hatte McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh zu Saisonstart versichert.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×